Archiv für den Monat: April 2016

Eingewachsene Haare im Sommer

Mit weicher Haut und ohne eingewachenen Haare in den Sommer: So klappt es mit der Sommerhaut!
Mit weicher Haut und ohne eingewachenen Haare in den Sommer: So klappt es mit der Sommerhaut!

So schön rasierte Beine sind – empfindliche Haut reagiert auf derartige Strapazen schnell mit Entzündungen und kleinen Pickeln, die alles andere als schön aussehen. Es ist gut, rechtzeitig vorzusorgen und Maßnahmen zu ergreifen, die die Haut beruhigen und eingewachsenen Haaren keine Chance lassen. Dann sind die Sorgen „Eingewachsene Haare Baden“ und „Eingewachsene Haare Sommer“ schnell verflogen und dem Ausflug an den Strand steht nichts mehr im Wege.

Wenn es um „Eingewachsene Haare Sommer“ geht …

Eingewachsene Haare an den Beinen sind zu keiner Jahreszeit angenehm. Schwierig wird es, wenn das Problem im Sommer auftritt. Jede Frau möchte in der Lage sein, kurze Kleider, Röcke und Shorts zu tragen, ohne dass ihre Beine unangenehm auffallen. Stark ausgeprägte Rasurpickel ziehen die Blicke auf sich – kein schönes Gefühl!

Es gibt in Bezug auf den Sommer eine Sache zu berücksichtigen: Sonne wirkt heilsam! Pickel, die durch eingewachsene Haare entstehen, sind Entzündungen der Haut. Sonnenlicht beruhigt die gereizte Haut und führt dazu, dass die Pickel schneller abheilen. Die beste Lösung besteht in einem Ausgleich zwischen dem Gefühl, die Beine niemandem zeigen zu können und dem Erfordernis, sie in die Sonne zu legen.

Sonne heilt eingewachsene Härchen

Ein leichtes Bad in der Sonne hilft gegen eingewachsene Haare - aber vorsicht vor Sonnenbrand!
Ein leichtes Bad in der Sonne hilft gegen eingewachsene Haare – aber vorsicht vor Sonnenbrand!

In den meisten Fällen kümmern sich Menschen nicht um eingewachsene Härchen bei anderen. Das Thema „Eingewachsene Haare Sommer“ ist also nicht so schlimm, wie viele Betroffene denken. Einziger Unterschied – Dates und andere Gelegenheiten, bei denen die Beine im Mittelpunkt stehen und mit einem knappen Outfit betont werden. Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Beine vor solchen Anlässen am Strand in die Sonne zu legen – selbst wenn noch andere Besucher anwesend sind. Es sei denn, Sie haben das Glück, einen Balkon oder eine Terrasse zu besitzen.

Den Heilungsprozess unterstützen

Sonnenlicht allein hilft. Und es gibt weitere Möglichkeiten. Auf dem Markt existieren Lotions und Cremes, die gegen eingewachsene Haare wirksam sind. Hersteller vermarkten sie mit einer entsprechenden Angabe, sodass ein Nachfragen im Drogeriemarkt oder eine Recherche im Internet zu solchen Produkten führt. Zusätzlich hilft die Verwendung von Hausmitteln und Naturheilmitteln.

Aloe Vera und Teebaumöl gegen Entzündungen

Der Saft der Aloe Vera ist bekannt dafür, gegen kleinere Verletzungen, Entzündungen und Verbrennungen zu helfen. Dazu gehören eingewachsene Beinhaare. Teebaumöl ist ein weiteres beliebtes Hausmittel. Rühren Sie es in eine Creme ein oder verdünnen Sie das Teebaumöl auf andere Weise, bevor Sie es auf die Haut auftragen. Regelmäßige Anwendung beschleunigt den Heilungsprozess. Fragen Sie in der Apotheke nach weiteren Mitteln, wenn Ihnen die Hausmittel nicht ausreichen. In schlimmeren Fällen ist der Gang zum Arzt empfehlenswert.

Eingewachsene Haare baden

Auch das Thema „Eingewachsene Haare baden“ hat zwei Seiten. Auf der einen Seite verhindert ausreichende Feuchtigkeit bei der Rasur, dass die Haare einwachsen. Auf der anderen Seite empfinden Betroffene das Baden als schwierig bis schmerzhaft, wenn Chlor oder Salzwasser an die gereizte Haut gerät.

Richtige Rasur mit viel Wasser

Es ist möglich, die Wahrscheinlichkeit für eingewachsene Haare zu senken. Das gewährleistet die Zufuhr von ausreichend viel Wasser beim Rasieren. Idealer Ort zum Rasieren ist die Badewanne. Wenn eine solche nicht vorhanden ist, ist die Dusche zweitbeste Stelle – mit laufendem Duschkopf. Wasser weicht Haare und Haut ein, sodass die Rasur einfacher wird. Die Wahrscheinlichkeit für eingewachsene Härchen sinkt.

Wie du dich richtig rasierst ohne eingewachsenen Haare erfährst du in diesem Artikel.

Richtiger Umgang mit Meerwasser und Chlor

Da Rasurpickel Entzündungen sind, reagiert die Haut auf Salz- und Chlorwasser. In schlimmen Fällen ist es ratsam, für ein bis zwei Tage auf das Badevergnügen zu verzichten. Wenn das unangenehme Gefühl nicht ganz so schlimm ist, duschen Sie die Hautstellen nach dem Schwimmen mit viel klarem Wasser ab. Damit entfernen Sie das Salz oder Chlor von Ihrer Haut und beseitigen so den Auslöser der Reizung.

Eingewachsene Haare abdecken

Ein dünnes Tuch gegen die Sonne hilft besonders frisch eingewachsenen Haaren und Rasurbrand!
Ein dünnes Tuch gegen die Sonne hilft besonders frisch eingewachsenen Haaren und Rasurbrand!

Es ist schwierig, eingewachsene Haare abzudecken. Das irritiert die ohnehin gereizte Haut und verlängert den Heilungsprozess. Wenn es sein muss: Sie erreichen mit Camouflage einen guten Effekt. Das ist eine getönte stark deckende Creme, die zum Abdecken von Tattoos und Narben verwendet wird. Achten Sie darauf, dass der Farbton perfekt zu dem Ihrer Haut passt, damit die Creme nicht auffällig aussieht.

Wenn Sie von eingewachsenen Haaren betroffen sind, gibt es für Sie Hoffnung. Je öfter Sie rasieren, desto stärker gewöhnt sich Ihre Haut daran. Hilfreich ist vorher der Wechsel der Enthaarungsmethode. Wählen Sie eine, die die Härchen ausdünnt. Enthaarungscremes haben sich für diesen Zweck bewährt.

Und übrigens: Hier findest du den Testbericht zu meinem Lieblingsprodukt gegen eingewachsene Haare, PFB Vanish Chromabright.

PFB Vanish Chromabright Testbericht gegen eingewachsene Haare

PFB Vanish Chromabright – Der Testbericht

Es gibt verschiedene Produkte und Hersteller auf dem Markt aber „pfb“ steht schon lange für Qualität und mit dem PFB Vanish Chromabright  wurde vor kurzem ein neues Produkt zur Bekämpfung von eingewachsenen Haaren vorgestellt.

Die ersten Rezessionen sind durchwegs sehr gut ( 4,5 Sterne auf Amazon ) und das Produkt ist bei kostenloser Lieferung für 24,75 Euro verfügbar.

 

Der PFB Vanish Chromabright Testbericht gegen eingewachsene Haare

PFB Vanish Chromabright Testbericht gegen eingewachsene Haare
PFB Vanish Chromabright Testbericht gegen eingewachsene Haare

Das PFB Vanish Chromabright kommt in einer sehr praktischen Verpackung mit einer – ähnlich wie bei Deosticks – Kugel zum Auftragen auf die eingewachsenen Haare bzw. betroffenen Stellen. So dosiert man das Mittel gegen eingewachsene Hare immer perfekt und hat auch keine unnütze Creme auf den Händen.
Die Packung umfasst 120 ml was für ein Mittel gegen eingewachsene Haare eine große Menge ist. Der 100ml Preis liegt also knapp unter dem Packungspreis – bei 23,67 Euro. Wie die Preis / Leistung zu bewerten ist und ob sich PFB Vasnish Chromabright lohnt behandeln wir in unserem Testbericht Fazit.

Inhaltsstoffe von PFB Vanish Chromabright

Wie immer gehen wir in unserem Testbericht erst auf die Inhaltsstoffe des Produkts ein denn jeder sollte wissen was in Cremes enthalten ist und was die einzelenen Inhaltsstoffe bewirken – auch konkret im Bezug auf eingewachsene Haare und Rasurbrand.

Folgende Inhaltsstoffe sind in PFB Vanish Chromabright vorhanden:
SDA-40B, Aqua Wasser, Weidenrindenextrakt, Acetylsalicylsäure, Propylenglykol, Butylenglykol, Glycerin Isopropanol, Hydroxypropyl, Kampferöl , Salicylsäure, Glykolsäure, Milchsäure, Dimethylmethoxy Chromanyl / Palmitat, Tetrahydrodiferuloylmethane, Cyclopentasiloxane, Cyclohexasiloxan , Phenoxyehanol. PFB Vanish +

Auf einige möchte ich speziell eingehen:

  • Acetylsalicylsäure
    Acetylsalicylsäure, kurz ASS, dient in der Pharmaindustrie als schmerzstillender und entzündungshemmende Inhaltsstoff. Am meisten bekannt ist die Säure wohl als Hauptbestandteil von Aspirin und hilft uns bei eingewachsenen Haaren das Eitern zu verhindern und wirkt schmerzstillend.
  • Weidenrindenextrakt
    Auch Weidenrindenextrakt steht im Zusammenhang zu Aspirin und enthält viel Salicin was bei der Schmerzbehandlung eine große Rolle spielt.  Salicin wird in der Leber umgewandelt und der umgewandelte Stoff (Salicylsäure) hemmt Enzyme die zur Bildung von Entzündungen beitragen können.
  • Kampferöl
    Ist ein antiseptisches und auswurfförderndes ätherische Öl.

PFB Vanish Chromabright untersützt also immens den Heilungsprozess und verhindert das eitern bzw. die Entzündung durch eingewachsene Haare.

PFB Vanish über Amazon bestellen!

 

Anwendung von PFB Vanish Chromabright

PFB Vanish ist eine geeignete Creme gegen eingewachsene Haare
PFB Vanish ist eine geeignete Creme gegen eingewachsene Haare

PFB Vanish Chromabright ist in der Anwendung relativ simpel. Es empfiehlt sich das Produkt direkt nach der Rasur aufzutragen denn es hilft die Haut zu beruhigen und bekämpft direkt die Entstehung von eingewachsenen Haaren und hilft die Haut geschmeidig zu halten. Eingewachsene Haare können so garnicht erst entstehen und die Haare wachsen schön aus der Haut heraus ganz ohne Entzündung.

Sollte es doch zu eingewachsenen Haaren kommen oder die Behandlung beginnt erst bei bereits bestehenden Entzündungen sollte Vanish Chromabright zwei Mal am Tag – jeweils Morgens und Abwends aufgetragen werden.
Durch die Dosierkugel geht das schnell, einfach und ohne Schmiererei.

Test Fazit zu PFB Vanish Chromabright

PFB Vasnish Chromabright ist sicherlich nicht das günstigste Produkt auf dem Markt, kann jedoch mit guten Inhaltsstoffen und sehr guten Rezessionen ( 4,5 Sterne auf Amazon ) und das Produkt ist bei kostenloser Lieferung für 24,75 Euro über Amazon verfügbar.