Archiv der Kategorie: Behandlung

In dieser Kategorie findest du viele Artikel die sich rund um die verschiedenen Möglichkeiten der Behandlung drehen.
Primär natürlich die Behandlung von eingewachsenen Haaren, Narben und Problemen die bei der Rasur auftreten.
Denn die Behandlung der Haut sollte nicht nur regelmäßig, sondern auch „mit Köpfchen“ durchgeführt werden. Nur so kannst du sichergehen, dass sich dein Hautbild und die Probleme mit deiner Haut, wie das Einwachsen von Haaren, verbessern werden.
So sollte bei der Behandlung von eingewachsenen Haaren auch darauf geachtet werden dass die eigentliche Ursache ermittelt wird. Oft hat auch die Art und Weise der Haarentfernung den größten Einfluss darauf ob Haare einwachsen oder nicht.

Pickel auf der Glatze sind ein Problem für viele Männer.

Pickel auf der Glatze

Kein Witz: Das Kämmen einer Glatze erhöht die Durchblutung und ist so eine gute Pflege für die Kopfhaut.
Kein Witz: Das Kämmen einer Glatze erhöht die Durchblutung und ist so eine gute Pflege für die Kopfhaut.

Pickel auf der Glatze sind nicht nur unschön und störend sondern können auch schmerzhaft sein oder sich entzünden. Aus diesem Grund sollte man die Pickel auf der Glatze mit der richtigen Pflege und Rasur vermeiden, anderseits aber auch richtig behandeln. Denn schnell können diese Pickel durch Narbenbildung die Glatze verunstalten. Besonders auf der Kopfhaut enstehen durch Pickel und Wunden gerne Löcher.

In diesem Artikel möchte ich euch also Tipps geben wie ihr Pickel auf der Glatze vermeiden könnt, eure Glatze richtig pflegt und Pickel vermeiden könnt.

Wodurch Pickel auf der Glatze entstehen

Wer eine Glatze ohne Pickel haben möchte der sollte bei der Rasur anfangen. Es gibt einige Männer die garkeine Probleme mit Pickel auf der Glatze haben. Andere haben regelmäßig Pickel oder Rasurbrand auf der Glatze.

Natürlich ist jede Haut unterschiedlich und daher kann es bei einigen Hauttypen eben öfters zur Bildung von Pickel kommen.

Pickel auf der Glatze bilden sich meistens aus folgenden Gründen:

  • Haare wachsen ein
  • Hautporen werden verletzt
  • Haut wird gereizt
  • Nach der Rasur gelangen Bakterien auf die Haut

Die ersten beide Punkte sind gänzlich abhängig von der Art der Glatzenrasur und der Vorsicht die man dabei walten lässt. Die Hautreizung und Bakterien können mit einem geeigneten Aftershave für die Glatze unter Kontrolle gehalten werden.

Richtige Glatzenrasur

Im ersten sollte man sich mit der richtigen Glatzenrasur beschäftigen – denn hier entscheidet sich meistens ob man einen Rasurbrand, eingewachsene Haare oder Pickel auf der Glatze bekommt.

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass du genau dann Pickel auf der Glatze bekommst wenn du dir keine Zeit bei der Rasur nimmst?

Daher solltest du dir Zeit nehmen um deine Glatze richtig zu rasieren. Ich empfehle dir folgende Reihenfolge:

  1. Duschen: Egal ob man sich die Beine rasiert, das Gesicht oder eben die Glatze: Wer davor duscht weicht die Haut und vor allem die Haare auf. So werden diese seltener einwachsen und es ist einfacher zu rasieren. Wenn du also Zeit hast dann solltest du davor einmal duschen.
  2. Rasiergel: Die Vorteile von Rasiergel gegenüber von Rasierschaum muss ich wohl nichtmehr erläutern. Daher sollte man die Glatze komplett mit Rasiergel einschmieren und für eine Minute einwirken lassen. Meine Empfehlung ist dieses hier: das Rasiergel
  3. Frische Klingen: Frische, saubere und vor allem scharfe Klingen sind auch bei einer Glatzenrasur. Am besten aktivierst du bei Amazon eine regelmäßige Lieferung damit du neue Rasierklingen nie vergisst!
  4. Haut glatt ziehen: Besonders im Nacken kommt es zu Falten. Daher solltest du versuchen dein Kinn auf die Brust zu legen und erst dann die Kopfhinterseite rasieren. So reduzierst du die Gefahr von Rasierbrand auf der Glatze.
  5. Gegen den Strich rasieren: Eine Glatze muss einfach sauber rasiert sein. Daher solltest du gegen den Strich rasieren. Pass aber auf deine Haarbeschaffenheit auf: Besonders am Haarwirbel musst du sauber und vorsichtig rasieren

Besonders kleine Pickel auf der Glatze entstehen wenn der Kopf nicht behutsam rasiert wird. Diese kleinen Pickel auf der Kopfhaut sind dann oft auf eingewachsene Haare oder verletzte Hautporen zurück zu führen.

Glatzenpflege gegen Pickel

Wer kleine Pickel auf Glatze hat sollte auf keinen Fall kratzen! So entstehen unschöne Narben.
Wer kleine Pickel auf Glatze hat sollte auf keinen Fall kratzen! So entstehen unschöne Narben.

Nach der Rasur – aber auch sonst zu Beginn eines Tages – sollte die Glatzenpflege stehen. Nicht nur damit die Glatze nicht unschön glänzt – das hängt übrigens mit dem von den Hautporen produziertem Talg zusammen – sondern auch damit sich keine Pickel bilden.

Ziel sollte es also sein die Talgproduktion zu verringern und die Haut speziell nach der Rasur zu beruhigen und zu schonen.

Direkt nach der Rasur sollte man eine Aftershave Balsam auftragen. Ich empfehle hier das kürzlich von mir getestete ACARAA Body Shave Balm. Ursprünglich für die Körperrasur entwickelt enthält es viele gesunde Öle welche jedoch schnell einziehen. Durch die entzündungshemmende Öle kommt es zu keinem Rasurbrand und auch Rötungen sowie Pickel werden vermieden. Das Öl zieht schnell ein und die Haut glänzt nicht.

Zur täglichen Glatzenpflege gegen Pickel sollte man immer eine Waschlotion verwenden. Mein Favorit ist hier das L’Oreal Men Expert Reinigungsgel mit Aktivkohle. Es wirkt entfettend und reinigt die Kopfhaut porentief.

Mittel gegen eingewachsene Haare und Pickel auf der Glatze

Manchmal kann es trotzdem passieren dass Haare einwachsen oder sich Pickel bilden. Wichtig ist dann, dass man nicht kratzt! Denn kratzen:

  • stört die Wundheilung des Pickels
  • Reizt die Kopfhaut
  • Begünstigt Narbenbildung auf der Glatze
  • Bringt Dreck und damit die Gefahr von Entzündungen in die Wunde

Daher sollte man den Pickel am besten garnicht berühren. Wenn sich dieser mit Eiter füllt kann man ihn ausdrücken. Saubere Hände ( Alkohol-Tupfer ) sind hier Pflicht!

Der Pickel sollte Abends mit einer Zinksalbe eingecremt werden. Eine Zinksalbe beschleunigt nicht nur die Heilung sondern verhindert auch, dass die Kopfhaut vernarbt. 

Bei eingewachsenen Haaren kann es notwendig sein diese zu entfernen. Einen genauen Artikel darüber findest du hier: Eingewachsene Haare entfernen

Aber auch so kann man eingewachsene Haare mit einfachen Mitteln gut behandeln. Ich empfehle das Produkt PFB Vanish Chromabright. Durch die enthaltenen Inhaltsstoffe wird die Haut aufgeweicht und das eingewachsene Haar auf der Glatze wächst aus.

Die richtige Rasur des Intimbereiches in einer Schritt-für-Schritt Anleitung erklärt!

Intimbereich richtig rasieren: Anleitung Schritt für Schritt

Nichts ist unangenehmer als rote Punkte, Pickel und Rasurbrand im Intimbereich - daher sollte man sich richtig Rasieren.
Nichts ist unangenehmer als rote Punkte, Pickel und Rasurbrand im Intimbereich – daher sollte man sich richtig Rasieren.

Viele Frauen haben besonders viele Probleme mit Pickel und eingewachsenen Haaren im Intimbereich. Ein Grund dafür ist, dass viele Frauen und Mädchen nicht wissen wie man sich im Intimbereich richtig rasieren muss um diese Hautirritationen und Probleme zu vermeiden.

Auch eure Nachfrage hin habe ich mich also dazu entschlossen eine Anleitung zu schreiben die euch perfekt Schritt-für-Schritt begleitet um euch im Intimbereich richtig zu rasieren und dass ihr dort eine weiche und glatte Haut habt. Ganz ohne Rötungen, Entzündungen, Rasurbrand oder Pickel und eingewachsenen Haaren.

Richtig im Intimbereich rasieren: Darum ist es so wichtig

Entspannt und ohne dem Bedürfnis die Bikinizone zu verstecken: RIchtig Rasieren im Intimbereich
Entspannt und ohne dem Bedürfnis die Bikinizone zu verstecken: RIchtig Rasieren im Intimbereich

Ich habe diese Seite damals erstellt weil ich bemerkt habe dass viele Leute glauben die Haarentfernung und die Rasur wäre etwas was man schnell und nebenbei erledigen kann. Genau diese Leute hatten aber dann die meisten Probleme mit ihrer Haut im Intimbereich nach dem rasieren und litten dann darunter.

Besonders im Intimbereich ist es wichtig sich richtig und aufmerksam zu rasieren. Denn erstmal ist es für uns Frauen einfach wichtig einen gepflegten und schönen Intimbereich zu haben. Das gilt nicht nur für das eigene Schlafzimmer aber auch im Sommer wenn man einen Bikini tragen möchte. Nichts ist unangenehmer als rote Punkte, Haarstoppel und Pickel welche in der Bikinizone zu sehen sind.

Daher sollte man sich bei der Rasur Zeit nehmen und auch bei der Pflege auf die richtigen Produkte und Vorgehensweise achten.

Wenn du dich an meine Anleitung zum richtigen Rasieren im Intimbereich hälst kann ich dir versprechen dass sich dein Hautbild im Intimbereich und in der Bikinizone innerhalb weniger Wochen deutlich verbessert!

Richtig Rasieren Schritt für Schritt

Nach der kurzen Einleitung geht es jetzt schon los mit der Anleitung zum richtigen Rasieren im Intimbereich. Diese Anleitung ist für Frauen und Mädchen ausgelegt aber es spricht allgemein nichts dagegen wenn sie auch von Männern angewendet wird.

Schritt 1: Haarlänge und der richtige Rasierer

In Schritt 1 befassen wir uns erstmal mit der richtigen Haarlänge und dem richtigen Rasierer. Denn auf den Rasierer kommt es wirklich an und stumpfe Klingen können jegliche Vorbereitung und Vorsicht zunichte machen.

Aber alles der Reihe nach. Bevor du dich damit beschäftigst wie du deinen Intimbereich rasierst solltest du erstmal überprüfen wie es „da unten“ aussieht.

  • Welche Haarlänge hast du?

Bei einer Nassrasur sollten die Haare weder zu kurz noch zu lang sein. Sind die Haare zu kurz hat die Rasur keinen wirklichen Erfolg hinsichtlich der Entfernung der Haare im Intimbereich sondern reizt nur die Haut. Die Haare sollten mindestens einen, besser zwei Millimiter lang sein.

Wenn die Haare zu lang sind solltest du auch erstmal auf die Nassrasur verzichten. Die Haare bleiben dann zwischen den Klingen hängen. Die Klinge wird dann schnell stumpf und das Rasurergebnis ist sehr schlecht. Dann empfehle ich dir deinen Intimbereich erstmal zu stutzen. Das geht sehr gut mit dem Braun Silk-épil Bikini Styler. Ein elektrischer Rasierer mit dem du deine Schambehaarung stutzen kannst.

  • Hast du eingewachsene Haare, Pickel und / oder Rasurbrand?

Wenn deine Haut bereits deutlich gereizt ist und verschiedene Probleme hat solltest du erstmal aufs rasieren verzichten. Ich empfehle dir dann gegen das jeweilige Problem vorzugehen. Meinen Artikel über das entfernen von eingewachsenen Haaren findest du hier: Eingewachsene Haare entfernen, den Artikelüber Rasierpickel und wie du diese vermeiden kannst hier: Rasierpickel und den Artikel über Rasurbrand hier: Rasurbrand behandeln.

Du solltest also wirklich noch mit der Rasur warten denn deine Haut muss sich erst erholen. Aber keine Sorge. Der Intimbereich erholt sich relativ schnell im Vergleich zu anderen Körperstellen wie den Knien.

  • Hast du einen vernünftigen Rasierer für die Intimrasur?

Ja, auf den Rasierer kommt es wirklich an. Anders als uns die Werbung aber erzählen möchte braucht ihr keinen speziellen Damenrasierer – ich rate dazu sogar teilweise ab. Diese kosten meistens nur mehr und sind in rosa. Die Klingen sind die gleichen. Wenn ihr also seit Monaten den gleichen Nassrasierer verwendet oder sogar Einwegrasierer (Finger weg!) dann empfehle ich Frauen und Männer den Gillette Fusion ProGlide Rasierer. Und natürlich nicht das Rasiergel vergessen!

Schritt 2: Die Vorbereitung

Mit der richtigen Vorbereitung und der richtigen Rasiertechnik wird die Haarentfernung im Intimbereich gleich viel entspannter.
Mit der richtigen Vorbereitung und der richtigen Rasiertechnik wird die Haarentfernung im Intimbereich gleich viel entspannter.

Im zweiten Schritt solltest du die Haut und die Haare auf die Rasur vorbereiten. Konkret heißt das, dass du die Haare aufweichen solltest und die Poren der Haut öffnen. Denn desto weicher die Haare sind desto einfacher lassen sie sich abrasieren aber auch desto weniger „scharf“ ist der Schnitt am Haar.

Die Vorteile sind:

  • Die Haut wird weniger gereizt
  • Die Rasur geht einfacher und schneller
  • Haare wachsen seltener ein
  • Es entstehen weniger Rasurpickel im Intimbereich
  • Es entsteht weniger Rasurbrand

Hier gibt es verschiedene Methoden. Wichtig ist auf jedenfall warmes Wasser. Wenn du sowieso vorhast dich zu duschen oder ein Bad zu nehmen (die beste Möglichkeit) dann solltest du dies tun. Erst danach würde ich dir die Rasur dann empfehlen.

Eine andere möglichkeit ist ein feuchtes, sehr warmes Handtuch. Dieses lässt du dann für mehrere Minuten auf deiner Intimzone liegen. Es öffnet so die Poren und weicht die Haare in deiner Bikinizone auf.

So bereitest du deine Haut und Haare richtig auf die Intimrasur vor.

Schritt 3: Die richtige Rasur im Intimbereich

Für die richtige Rasur im Intimbereich muss natürlich auch ein richtiger Rasierer genutzt werden mit scharfen Klingen.
Für die richtige Rasur im Intimbereich muss natürlich auch ein richtiger Rasierer genutzt werden mit scharfen Klingen.

Bei der Intimrasur kann man einiges falsch machen. Oft sieht man den Rasurbrand nämlich erst nach der Rasur und die Haare wachsen auch erst in den Tagen danach ein. Aus diesem Grund sollte man bei der Intimrasur auch auf den eigenen Körper hören und sich davor die eigene Bikinizone und den Intimbereich genau anschauen.

Häufige Fehler bei der Intimrasur sind:

  • Stumpfe Klingen des Rasierers
  • Hektisches Rasieren wird unsauber und nicht vorsichtig ausgeführt
  • Trotz Hautirritationen wird rasiert

Bei der richtigen Rasur ist es erstmal wichtig (nach der Vorbereitung, siehe Schritt 1) ein Rasiergel aufzutragen. Dass Rasiergel mittlerweile die bessere Alternative zum Rasierschaum darstellt sollte jedem bekannt sein.

Das Rasiergel also schön in die Haare einmassieren und für bis zu einer Minute einwirken lassen. Ich empfehle dieses Rasiergel: Rasiergel. Das Rasiergel macht die Haare noch einmal weicher und hilft dass die Haut im empfindlichen Intimbereich weniger gereizt wird.

Nun geht es an die Rasur. Wichtig natürlich sind frische und scharfe Klingen so wie ein gereinigter Rasierer.

Wer besonders unter Rasurbrand und eingewachsenen Haaren leidet dem empfehle ich eine Rasur mit dem Strich. Ja, die Rasur hinterlässt dann nicht ganz so glatte Haut aber trotzdem solltest du etwa zwei Wochen lang erst mit dem Strich rasieren. Deine Haut gewöhnt sich dann an die Rasur und du kannst sie schlussendlich gegen den Wuchs

Ein feuchtes und warmes Handtuch kann die Poren öffnet und erleichtert die Rasur.
Ein feuchtes und warmes Handtuch kann die Poren öffnet und erleichtert die Rasur.

rasieren.

Du solltest bei der richtigen Rasur im Intimbereich vorallem darauf achten:

  • Straffe deine Haut mit der freien Hand
  • Fahre mit dem Rasierer vorsichtig und in gleichmäßiger Geschwindigkeit über die Haut
  • Rasiere immer in die gleiche Wuchsrichtung: Achte dabei auf Änderungen der Wuchsrichtung
  • Befreie den Rasierer immer von abrasierten Haarstoppeln

 Schritt 4: Pflege nach der Intimrasur

Nachdem du deine Bikinizone und deinen Intimbereich rasiert hast solltest du dich um

Ein After Shave Balsam und ein Peelinghandschuh pflegen die Haut nach der Intimrasur.
Ein After Shave Balsam und ein Peelinghandschuh pflegen die Haut nach der Intimrasur.

die Pflege kümmern.

In jedem Fall empfehle ich ein Aftershave-Balsam, am besten dieses: L’Oréal After Shave Balsam um die Haut zu beruhigen und dem Einwachsen von Haaren und dem Rasurbrand entgegen zu wirken.

Wer unter eingewachsenen Haaren leidet der sollte sich meine Seite zu Cremes gegen eingewachsene Haare hier anschauen: Creme gegen eingewachsene Haare.

Wichtig ist auch die Pflege an den Tagen danach. Besonders wichtig ist es das Einwachsen zu verhindern damit alle abrasierten Haare normal aus der Haut herauswachsen. Am einfachsten geht das auch mit einem Peelinghandschuh wie diesem hier: Peelinghandschuh

Abschließende Worte

Also keine Sorge! Mit genügend Vorsicht und ohne Zeitdruck gelingt jedem die Rasur im Intimbereich – auch ganz ohne Hautproblemen. Wichtig ist wie gesagt ein vorsichtiger Umgang mit unserer Haut und auf die Zeichen der Haut zu hören.

Viel Erfolg!

Hausmittel gegen eingewachsenes Haar

Ein eingewachsenes Haar, oder auch Rasierpickel genannt, ist ein Haar welches sich eingedreht hat und anstatt aus der Haut in die Haut eingewachsen ist und nun unter der Haut bleibt. In diesem Artikel habe ich einige Hausmittel gesammelt welche gegen ein eingewachsenes Haar helfen.

Laut einer Studie der Universität von Alabama leiden besonders Afro-Amerikaner und Menschen mit lockigen Haaren unter eingewachsenen Haaren aber dieses Phänomen macht vor den meisten Menschen keinen Stopp.

Ein eingewachsenes Haar zeigt sich oft durch eine gerötete und geschwollene Wölbung unter der Haut die teilweise sehr schmerzend sein kann. Es ist auch möglich dass sich Eiter unter der Haut bildet und es zu einer Entzündung der Haut kommt.

Ein eingewachsenes Haar tritt meistens nach einer Rasur oder einer anderen Haarentfernung wie dem Waxing oder dem Epilieren auf und daher meistens an den Beinen, der Intimzone bzw. Bikinizone oder im Bereich des Bartwuchses. Eingewachsene Haare können aber auch unabhängig von einer Haarentfernung entstehen.

Obwohl es sich bei einem eingewachsenen Haare um keine akute Gesundheitsgefährdung handelt ist das Einwachsen von Haaren für viele Menschen nervig und ein ästhetisches Problem. Zwar wachsen Haare die eingewachsen sind teilweise wieder aus der Haut heraus, dies passiert aber nicht oft und auch nicht immer ohne Hilfe.

Es gibt jedoch einige Hausmittel gegen eingewachsene Haare die helfen können ein Herauswachsen zu beschleunigen und Linderung verschaffen.

1.      Selbstgemachtes Zucker-Peeling

Ein selbstgemachtes Zuckerpeeling als Hausmittel gegen ein eingewachsenes Haar
Ein selbstgemachtes Zuckerpeeling als Hausmittel gegen ein eingewachsenes Haar

Über Zucker als Nahrungsmittel lässt sich streiten aber als Peeling funktioniert es ausgezeichnet und ist dazu noch unglaublich günstig! Ein Peeling unterstützt die Haut gegen eingewachsene Haare indem es abgestorbene Hautschuppen und Schmutz entfernt und Haare so seltener einwachsen. Außerdem machen Peelings die Haut weicher und sanfter.

  1. Vermische ein Teil Zucker mit einem Teil Olivenöl oder Jojoba-Öl
  2. Gebe 10 Tropfen Lavendelöl und Teebaumöl hinzu
  3. Peele deine Haut mit der Paste
  4. Wasche die Haut danach mit lauwarmen Wasser ab
  5. Wiederhole das ein oder zweimal die Woche

Das Zuckerpeeling kann man wunderbar auch in einer Tüte oder einer Box luftdicht lagern.

2.      Backpulver

Backpulver hat einen tollen Effekt auf die Haut und macht diese weicher und zart und hat dazu noch eine entzündungshemmende Wirkung. Außerdem hat es einen enzymatischen Peelingeffekt und hilft dass sich die Rötung der Haut durch ein eingewachsenes Haar reduziert.

  • Mische einen Esslöffel Backpulver in ein kleines Glas Wasser (am besten destilliertes Wasser). Tupfe es jetzt mit einem Wattepad auf die betroffene Stelle und lass es mindestens 5 Minuten einwirken. Dann kannst du die Stelle mit kühlen Wasser abwaschen. Das ganze kannst du zwei oder drei Mal am Tag wiederholen.
  • Du kannst mit Backpulver auch eine Peelingsalbe herstellen und zum Beispiel kernige Haferflocken dazu benutzen.

3.      Teebaumöl

Teebaumöl ist antibakteriell, antiseptisch und entzündungshemmend und ist damit perfekt um Hautirritationen und eingewachsene Haare zu behandeln.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Teebaumöl als Hausmittel gegen eingewachsene Haare zu nutzen:

  • Gebe einige Tropfen Teebaumöl auf ein Wattepad und behandle die betroffene Stelle so direkt
  • Gebe etwa 5 Tropfen Teebaumöl auf zwei Teelöffel destilliertes Wasser. Dann die (vorher gereinigte) Stelle damit einschmieren und mindestens 10 Minuten einwirken lassen bist du die Mischung mit klarem Wasser abwischt. Das kannst du zwei Mal am Tag durchführen
  • Mische drei Tropfen Teebaumöl mit einem Teelöffel Olivenöl und massiere die Mischung einige Minuten ein bis du sie abwäscht

Teebaumöl kann man übrigens hier über Amazon kaufen: Zum Teebaumöl

4.      Aspirin

Aspirin eignet sich nicht nur zur Bekämpfung von Kopfschmerzen sondern auch von eingewachsenen Haaren.
Aspirin eignet sich nicht nur zur Bekämpfung von Kopfschmerzen sondern auch von eingewachsenen Haaren.

Auch Aspirin ist ein gutes Hausmittel gegen ein eingewachsenes Haar. Aspirin hilft besonders gut gegen Rötungen und Entzündungen und das nicht nur im Körper sondern auch auf der Haut. Dazu werden auch Schwellungen und Schmerzen die durch das Einwachsen des Haares entstehen gut bekämpft. Letztendlich hat Aspirin auch einen Peeling-Effekt durch die enthaltene Salicylsäure und reinigt damit die Haut.

Die Anwendung dieses Hausmittels geht ganz einfach:

  1. Lege zwei Aspirin Brausetabletten in einen Teelöffel warmen Wassers ein bis eine breiähnliche Masse entstanden ist.
  2. Gebe einen Teelöffel Honig dazu und vermische alles
  3. Schmiere die entstandene Creme auf die betroffene Hautstellen auf
  4. Lass es nun mindestens 10 Minuten einwirken und wasche es danach mit warmen Wasser ab
  5. Die Behandlung kannst du ein oder zweimal die Woche wiederholen

Dieses Hausmittel solltest du nur anwenden wenn du keine sehr empfindliche Haut hast. Ansonsten kannst du es erstmal auf einer kleinen Hautstelle ausprobieren und testen wie deine Haut darauf reagiert.

5.      Salz

Salz peelt die Haut und hilft Entzündungen zu bekämpfen.
Salz peelt die Haut und hilft Entzündungen zu bekämpfen.

Ist dir schon einmal aufgefallen wie gut deine Haut nach dem Strandurlaub aussieht? Sonne spielt hier eine große Rolle aber auch das Salzwasser im Meer hat damit etwas zu tun. Salz gibt nämlich ein tolles Peeling ab und hilft gleichzeitig Entzündungen vorzubeugen, erhöht die Durchblutung und unterstützt die Heilung und reduziert Hautirritationen.

  1. Gib zwei Teelöffel Meersalz in ein Glas
  2. Mische 10 Tropfen Teebaumöl dazu
  3. Massiere die Mischung vorsichtig auf deine Haut auf und lasse sie dort für einige Minuten
  4. Wasche deine Haut mit lauwarmen Wasser vorsichtig wieder ab
  5. Wiederhole das zwei oder dreimal die Woche

6.      Schwarzer Tee

Schwarzer Tee ist nicht nur gesund und lecker sondern ist auch ein tolles Hausmittel gegen eingewachsene Haare.
Schwarzer Tee ist nicht nur gesund und lecker sondern ist auch ein tolles Hausmittel gegen eingewachsene Haare.

Die benutzen Beutel von schwarzem Tee eignen sich ebenfalls bestens als Hausmittel gegen ein eingewachsenes Haar. Schwarzer Tee enthält Gerbsäure welche Rötungen reduziert und Entzündungen stillen kann. Außerdem hilft Gerbsäure die Haut weicher zu machen.

Die Anwendung geht hier ganz einfach:

  • Einen schwarzen Tee aufbrühen und den noch warmen Teebeutel (Achtung: Verbrennungsgefahr!) für einige Minuten auf die betroffene Stelle auflegen und leicht rubbeln.
  • Die Behandlung kann mehrere Male am Tag wiederholt werden
  • Alternativ kann man den Teebeutel aufschneiden und den Inhalt mit Kokusnussöl vermengen. Diese Mixtur kann man dann, zum Beispiel mit einem Wattepad, auf die Haut auftragen.

7.      Aloe Vera

Die Aloe Vera Pflanze kühlt und heilt Wunden die durch eingewachsene Haare entstehen.
Die Aloe Vera Pflanze kühlt und heilt Wunden die durch eingewachsene Haare entstehen.

Aloe Vera ist ein weiteres, sehr effizientes Hausmittel gegen eingewachsene Haare oder Rasierpickel. Die beruhigende und kühlende Wirkung der Aloe Vera ist in der Lage Entzündungen und Juckreiz sowie Schmerzen auf der Haut sehr schnell zu unterbinden. Außerdem hilft Aloe Vera unsere Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und beschleunigt den Heilungsprozess.

Dazu wächst eine Aloe Vera auf der Fensterbank auch sehr schnell und die Entnahme der Blätter schadet der Pflanze nicht.

  1. Entnimmt das Aloe Vera Gel aus den Blättern der Pflanze
  2. Creme die betroffene Hautstelle mit dem Gel ein und lasse es dann für mindestens eine halbe Stunde trocknen
  3. Wasche es mit lauwarmen Wasser ab
  4. Das kannst du zwei oder dreimal am Tag wiederholen

8.      Honig

Honig haben wir bereits bei einem anderen Hausmittel ergänzend hinzugefügt. Aber Honig alleine ist auch berühmt für seine antibakterielle Eigenschaften und hilft es eine Entzündung einzudämmen und das Eitern zu verhindern. Dazu unterstützt Honig den Körper dabei die Schwellung zu reduzieren und hält die Haut feucht.

  1. Schmiere etwas Honig auf das eingewachsene Haar
  2. Lass den Honig für mindestens 10 Minuten auf der Haut
  3. Wiederhole das zwei bis dreimal am Tag

9.      Apfelessig

Ein eingewachsenes Haar kann durch Apfelessig behandelt werden.
Ein eingewachsenes Haar kann durch Apfelessig behandelt werden.

Apfelessig hat eine stark entzündungshemmende Wirkung und hilft gegen Entzündungen und macht die Haut weicher. Außerdem hilft Apfelessig Bakterien abzutöten und reduziert so das Risiko von Infektionen und Entzündungen sowie das Eitern von eingewachsenen Haaren.

Die Anwendung ist hier sehr einfach und kann einfach über ein Wattepad erfolgen. Die Anwendung kann zweimal täglich erfolgen.

10. Gurken

Gurken gegen Rasierpickel und eingewachsene Haare? Na klar!
Gurken gegen Rasierpickel und eingewachsene Haare? Na klar!

Gurken helfen nicht nur unsere Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen sondern sind auch entzündungshemmend und unterstützen die Haut so vor den Symptomen von eingewachsenen Haaren. Dazu enthalten Gurken noch Vitamin C was gegen Schmerzen hilft und den Juckreiz lindert.

  • Frische Gurkenscheiben sollten im Kühlschrank gekühlt werden und dann mehrmals täglich auf die betroffene Stelle aufgelegt werden
  • Die Gurke kann auch mit einem Mixer zu einem Brei verarbeitet werden und mit einem Wattepad aufgetragen werden.

 

Ich hoffe meine 10 Hausmittel gegen eingewachsene Haare konnten dir helfen. Hast du selber noch Tipps? Ansonsten empfehle ich dir meine Übersicht zu Cremes gegen eingewachsene Haare zu lesen welche entwickelt worden sind um eingewachsene Haare zu entfernen und deren Entstehung zu unterbinden.

Vitamin C Serum für die Haut und gegen Narben

Vitamin C Serum – Alle Informationen und häufig gestellte Fragen

Vitamin C Serum für die Haut und gegen Narben
Vitamin C Serum für die Haut und gegen Narben

Die Nutzung von Vitamin C als Serum ist in der Anti-Aging Industrie mittlerweile üblich aber Vitamin C kann noch mehr als nur das. Es eignet sich auch zur Behandlung von Narben, Aknenarben oder Pigmentflecken und fördert die Bildung von Collagen in der Haut.

Ich selber nutze bereits seit Jahren ein Vitamin C Serum und habe für euch alle wichtigen Aspekte, Fragen und Anwendungstipps zusammen getragen.

Auch meine Empfehlung für das beste Vitamin C Serum habe ich euch hinzugefügt sowie gründe wieso sich ein Serum verfärben kann, was das bedeutet und ob das gefährlich ist. Viel Spaß mit dem Artikel!

Was ist Vitamin C Serum?

Vitamin C Serum besteht hauptsächlich aus L-Abscorbic Acid (LAA) welche in Deutschland als Ascorbinsäure oder einfach nur Vitamin C bezeichnet wird. LAA ist dabei der Inhaltsstoff der Vitamin C Serum Namen und Wirkung verleiht.
Ein Serum hat daher eine höhere Konzentration an LAA / Vitamin C im Vergleich zu Cremes die auch noch aus zahlreiche andere Inhaltsstoffe wie Trägerstoffe bestehen.
Wenn man mit der Anwendung von einem Vitamin C Serum beginnen möchte empfiehlt es sich die Dosis langsam zu steigern. Man sollte mit einer Konzentration starten die etwa 10% Vitamin C enthält und diese ein bis zwei mal am Tag auftragen.
Mit der Zeit kann man das Serum öfters auftragen und dann von einer 10% Konzentration auf 15-20% steigern.

Welche Wirkung hat ein Vitamin C Serum

Obwohl es in der Kosmetik allerlei Produkte und Inhaltsstoffe gibt deren Wirkung nur marginal oder garnicht gegeben ist so hält ein Vitamin C Serum sein Versprechen ein.
Wichtig dabei ist jedoch dass einem Bewusst ist dass die Resultate sich erst nach einer längeren Anwendungsdauer von 6 Monaten und mehr zeigen.

Vitamin C wirkt indem es:

  • Vitamin C Serum wird gerne als Anti-Aging Mittel verwendet da es die Haut strafft und geschmeidig macht.
    Vitamin C Serum wird gerne als Anti-Aging Mittel verwendet da es die Haut strafft und geschmeidig macht.

    reich an Antioxidantien ist welche die Zellen in der Haut reparieren und erneuern und uns damit eine gesündere Haut schenkt

  • regt die Produktion von körpereigenem Collagen in der Haut an: Die Haut wird straffer und weicher. Dieser Effekt ist auch als Anti-Aging effekt bekannt.
  • Entfernt die Schäden von freien Radikalen auf der Haut und damit Pigmentflecken.
  • Schützt und verstärkt die natürliche Schutzschicht der Haut und hilft damit u.A die schädliche Wirkung von UF-Strahlung zu reduzieren ( Ersetzt aber nicht die Verwendung von Sonnencreme! )

Vitamin C kann also auch gut wirken um das Bindegewebe unter Dehnungsstreifen wieder herzustellen und hilft so Dehnungsstreifen zu entfernen.

Meine Vitamin C Serum Empfehlung

Ich empfehle das Vitamin C Serum von All Natural Advice
Ich empfehle das Vitamin C Serum von All Natural Advice

Ich empfehle euch das Vitamin C Serum von All Nature Advice welches ihr hier über Amazon für 22 Euro kaufen könnt: Vitamin C Serum. Wie bei den Serums üblich kommt es in einer kleinen, braunen Flasche mit einer Pipette und kann so ideal auf ein Wattepad oder direkt auf die Haut aufgetragen werden. Die Konzentration ist mit 20% im oberen, mittleren Bereich. Anfänger sollten nur eine dünne Schicht auftragen bis sich die Haut an das Vitamin C gewöhnt hat.

Hier direkt zu meiner Empfehlung: Vitamin C Serum

Wie verwendet man ein Vitamin C Serum / Anwendung

Bevor man ein Vitamin C Serum auf die Haut aufträgt sollte man die Haut gründliche aber schonend reinigen. Sollte man eine Seife mit einem erhöhten pH-Wert verwenden sollte man der Haut danach dementsprechend Zeit (etwa 15 Minuten) geben damit sich der natürliche pH-Wert der Haut wieder einstellen kann. Ich empfehle daher eine Waschlotion wie die Sebamed Lotion.

Nachdem die Haut gewaschen ist sollte man diese vorsichtig und mit einem sauberen Handtuch trocknen.

Das Vitamin C Serum mit den Fingern oder besser mit Wattepads auftrage.
Das Vitamin C Serum mit den Fingern oder besser mit Wattepads auftrage.

Wieviel vom Vitamin C Serum man aufträgt muss man selber ausprobieren denn es hängt von jeder Person und deren Hauttyp ab. Am Anfang empfehle ich erst eine dünne Schicht.

Das Vitamin C Serum trägt man mit den sauberen Fingern oder noch besser mit frischen Wattepads auf. Nachdem man die Haut, zum Beispiel das Gesicht, eingecremt hat sollte man das Serum mindestens 15 Minuten einwirken lassen.

Ich empfehle übrigens dieses Vitamin C Serum: Vitamin C Serum

Die Haut sollte das gesamte Serum nach etwa 15 Minuten aufgenommen haben. Wenn noch eine dünne Schicht des Serums auch nach 20 Minuten übrig bleibt sollte man die Menge am Serum bei der nächsten Behandlung verringern.

Welche Farbe sollte ein Vitamin C Serum haben?

Ein Vitamin C Serum sollte im Normalfall eine klare oder leicht trübe Flüssigkeit sein. Einige Unternehmen fügen Farbstoffe oder andere Inhaltsstoffe hinzu. Diese Produkte sollte man meiden denn die künstliche Verfärbung kann hinzugrfügt worden sein um ungewollte Verfärbungen zum Beispiel durch Oxidation zu verschleiern.

Wenn ein klares Serum seine Farbe ändern und einen deutlichen gelbstich bekommt oder sich braun verfärbt ist dies ein sicheres Zeichen für Oxidation.

Ist es gefährlich ein Vitamin C Serum zu verwenden dass sich verfärbt hat (Oxidation)?

Bei der Oxidation wandelt sich das Vitamin C (Ascorbinsäure ) in Dehydroascorbinsäure was sich an der Verfärbung zu gelb / braun bis zu rot zeigt. Dehydroascorbinsäure ist nicht schädlich für die Haut und bei einer leichten Gelbverfärbung kann das Vitamin C Serum noch verwendet werden jedoch könnte es schon zu leichten Reizungen kommen. Wenn sich das Serum weiter verfärbt ist von einer Nutzung abzuraten da die hohe Konzentration an Dehydroascorbinsäure die Haut angreifen und reizen kann.

Beste Lagerung für Vitamin C Serum

Um eine Oxidation zu vermeiden und das ergiebige Vitamin C Serum möglichst lange verwenden zu können sollte man das Serum – ähnlich wie Kartoffeln – trocken, kühl und dunkel Lagern. Die meisten können im Kühlschrank gelagert werden außer der Hersteller ermpfiehlt dies explizit nicht.

Ich habe einen orangenen Teint bekommen / Meine Haut ist orange geworden

Es kann passieren dass sich die Haut direkt nach der Anwendung von einem Vitamin C Serum orange verfärbt oder leicht orange schimmert. Dies ist der Fall wenn man zuviel Serum aufträgt und die Haut nicht alles absorbieren kann. Dieser übrig gebliebene Film auf der Haut oxidiert und hinterlässt eine orangene Farbe.

Dies kann man ganz einfach vermeiden indem man weniger Serum aufträgt und sich das Gesicht abwäscht.

Fazit zur Vitamin C Serum Anwendung

Vitamin C ist keine Marketing-Erfindung sondern ein Vitamin mit bewiesenen und tatsächlichen Wirkungen. Die Anwendung ist relativ einfach und kann täglich erfolgen. Vitamin C Serum lässt sich im Gesicht aber auch an anderen Körperstellen anwenden und ist relativ günstig. Ich empfehle dieses Serum: Vitamin C Serum mit einer Konzentration von 20%.

Vitamin C Serum eignet sich nicht nur als Anti-Aging Produkt sondern auch zur Behandlung von Narben, Aknenarben oder Pigmentflecken oder dunkle Flecken nach eingewachsenen Haaren.

Wer Narben entfernen möchte muss darauf achten um was für eine Art von Narbe es sich dabei handelt.

Narben entfernen [ACHTUNG: Bilder von Narben]

Narben entfernen: Ob man Narben erfolgreich entfernen kann hängt von vielen verschiedenen Aspekten ab.
Narben entfernen: Ob man Narben erfolgreich entfernen kann hängt von vielen verschiedenen Aspekten ab.

Manche Narben trägt man mit stolz – andere möchte man einfach nicht sehen. Viele Menschen wären mit Ihrem Körper zufrieden, hätten Sie nur keine Narben. Narben können durch zugefügte Wunden entstehen, nach Operationen zurückbleiben oder selbst durch den Körper – im Fall von eingewachsenen Haaren – entstehen.

Oft ist die Unterstützung vom Krankenhaus oder dem behandelten Arzt in Richtung „Narben entfernen“ eher dürftig und rudimentär. Die Behandlung von Narben und damit die Entfernung ist ein Prozess der lange dauert aber von Erfolg gekrönt sein kann wenn er regelmäßig und stetig durchgeführt wird.

Natürlich sollte man hier auch keine Wunder erwarten und die Erfolgschancen hängen von verschiedenen Faktoren ab wie zum Beispiel:

  • Alter der Narbe und Alter der Person
  • Tiefe der Narbe (Hautschichten)
  • Individuelle Eigenschaften der Haut
  • Größe der Narbe

In diesem Artikel versuche ich euch nicht nur einen sehr guten Überblick der Behandlungen zu geben sondern auch meine Erfahrungen mit euch zu teilen. Ich hoffe ich kann euch helfen eure Narben zu entfernen und ein schöneres Hautbild zu schaffen

Narben nach der OP entfernen

Frisch nach einer OP sollte man die Narbe besonders pflegen damit sie schneller verschwindet.
Frisch nach einer OP sollte man die Narbe besonders pflegen damit sie schneller verschwindet.

Ich bin der Meinung dass es notwendig ist die Narben so schnell wie möglich regelmäßig zu behandeln. Natürlich bringt es nichts auf eine frische Narbe die noch nicht verheilt ist Cremes oder ähnliches aufzubringen aber man kann bereits die Haut und damit den Heilungsprozess unterstützen.

Es ist immens wichtig dem Körper nun genügend Zink zuzufügen. Das kann im späteren Verlauf der Narbenheilung mit einer Zinksalbe (hier klicken) geschiehen, sollte aber (wenn möglich) schon vor der Operation und spätestens sobald die Narbe entstanden ist über eine zinkhaltige Ernährung oder Zinktabletten geschehen.

Zink ist ein essentielles Spurenelement und ist nicht nur extrem wichtig für Haut und Haare sondern auch für den Hormonhaushalt und die Abwehrkräfte. Ich schwöre seit Jahren auf Zink auch zur Behandlung von Pickel und eingewachsenen Haaren.

Aktuelle Studien haben auch die Wichtigkeit von Vitamin C zu Gunsten von Zink herabgestuft wenn es um die Stärkung der Abwehrkräfte geht. Genügend Zink zu sich zu nehmen ist also generell wichtig aber auch speziell um Narben zu entfernen.

Arten von Narben

Dieser Artikel richtet sich allgemein um das Entfernen von Narben und nicht konkret auf das Thema eingewachsene Haare. Daher möchte ich kurz auf die verschiedenen Formen

Wer Narben entfernen möchte muss darauf achten um was für eine Art von Narbe es sich dabei handelt.
Wer Narben entfernen möchte muss darauf achten um was für eine Art von Narbe es sich dabei handelt.

von Narben eingehen:

  • Narbenwucherungen
  • Narbenwülste
  • Narbenvertiefungen
  • Kontrakturen

Bei Narbenwucherungen handelt es sich um Narben bei denen übermäßiges Bindegewebe vom Körper erzeugt wird. Die Narbenwucherungen sind Narben die sich stark von der Hautoberfläche absetzen und daher als sehr störend empfunden werden. Zusätzlich jucken diese Narben sehr oft und sind meistens rot oder dunkel gefärbt.

Narbenwülste sind ähnlich wie Narbenwucherungen und entstehen durch übermäßige Bindegewebeproduktion.

Bei den Narbenvertiefungen handelt es sich um das umgekehrte Problem: Das Bindegewebe fehlt unter der Haut, die Haut fällt ein. Eine ähnliche Optik entsteht bei Schwangerschaftsstreifen oder bei Aknenarben.

Kontrakturen sind Narben die oft bei Verbrennungen oder großflächigen Schürfungen auftreten. Frische Haut entsteht und die Narbe zieht sich zusammen. Die Narben werden als „entstellend“ beschrieben und hier sind die Chance die Narbe zu entfernen meist nicht gegeben.

Narbe geschmeidig halten

Besonders bei größeren Narben ist es wichtig die Narbe – und damit das Gewebe – geschmeidig zu halten. Sobald die Wunde also ausgeheilt ist und keine offene Wunde mehr zu sehen ist kann die dann rosa farbene Narbe mit speziellen Feuchtigkeitscremes behandelt werden. Ich empfehle dann direkt die Bepanthen Narbensalbe.

Die Narbe sollte nicht nur eingecremt werden sondern die Creme sollte direkt einmassiert werden. Die leichte Massage erhöht die Durchblutung, hilft dass die Creme besser einzieht und behält das Gewebe beweglich.

Es ist wichtig die Narbe geschmeidig zu halten, besonders bei Narbenwucherungen und Narbenwülsten damit diese Narben nicht nach der Heilung als störend empfunden werden wenn sie zum Beispiel von Kleidung bedeckt sind.

Narben mit Peelings entfernen

Ich empfehle Peelings generell bei eingewachsenen Haaren aber bei der Behandlung von Narben nur bedingt. Es ist wichtig welche Art von Peeling man wählt. Ich habe bereits einen Übersichtsartikel zum Thema Peeling geschrieben: Peeling-Artikel.

Meiner Meinung nach sollte eine Narbe nicht mit einem konvertionellen, das heißt einem „mechanischen“ Peeling behandelt werden.

Zur Entfernung von Narben sind Fruchtsäurepeelings oder enzymatische Peelings geeignet. Meine Empfehlungen sind dabei das Fruchtsäurepeeling Gel von Refreshing Skin Therapy und das Rau Tri enzymatische Peeling.

Die beiden Peelings entfernen sanft abgestorbene Hautreste und reinigen die Haut. Viel wichtiger aber ist ihre tiefenwirksamkeit: Das heißt die Peelings wirken tief in die Haut ein und machen diese deutlich geschmeidiger. Ein klarer Vorteil gegenüber mechanisches Peelings die eine Narbe oft nur reizen.

Welche ist die beste Creme zur Narbenentfernung

Offene Wunden sollten nur vom Arzt behandelt werden. Sobald die Wunde geschlossen wird kann damit begonnen werden die Narbe zu behandeln.
Offene Wunden sollten nur vom Arzt behandelt werden. Sobald die Wunde geschlossen wird kann damit begonnen werden die Narbe zu behandeln.

Ich habe bereits einige Cremes bei Kunden testen können. Viele hatten Narben nach eingewachsenen Haare aber auch Narben durch Entfernungen von Muttermalen oder aus Unfällen oder Operationen.

Kurz zum Thema Narben nach eingewachsenen Haaren: Diese Narben klingen für viele natürlich relativ harmlos und rein kosmetisch handelt es sich dabei auch um sehr kleine Narben. Interessant ist jedoch, da diese Narben oft durch eine Entzündung in den tieferen Hautschichten entstehen und daher wirklich schwierig sind zu entfernen.

Die besten Erfahrungen habe ich mit einer Kombination aus regelmäßigen Fruchtsäurepeelings und einer Narbencreme gemacht.

Meine Empfehlung ist die Bepanthen Narbensalbe.

Diese sollte täglich zwei mal auf die betroffene Stelle einmassiert werden. Wenn möglich sollte man der Creme etwas Zeit geben um einzuziehen und dann erst Kleidung darüber zu ziehen.

Enge Kleidung die die Narbe und die Haut reizt wie zum Beispiel kratzige Wolle oder Synthetik-Kleidung sollten natürlich vermieden werden um die Erfolgschancen zu erhöhen und die Narbe nicht unnötig zu reizen.

Wie lange dauert es bis Narben verschwinden

Wie lange dauert es bis Narben verheilen und verschwinden?
Wie lange dauert es bis Narben verheilen und verschwinden?

Dafür gibt es keine generelle Antwort. Das ist wie eingangs beschrieben abhängig von Größe der Narbe, Entstehung der Narbe, dem Alter der betroffenen Person und vielen mehr.

Bei einer regelmäßigen Behandlung, der Einnahme von Zink und einer gesunden Haut können kleine Narben innerhalb von einem halben Jahr bereits verschwinden (zum Beispiel Narben nach einer Muttermalentfernung o.Ä.).

Kontrakturen haben oft eine sehr geringe, wenn nicht garkeine Heilungschancen welche sehr von der Größe der Kontraktur abhängig ist. Es ist jedoch möglich dass die Haut sich weiter regeneriert und sich an die gesunde Haut immer weiter angleicht.

Fazit zur Entfernung von Narben

Ich hoffe ich konnte euch einige gute Tipps und Ratschläge geben. Viele Narben können entfernt werden oder verblassen mit der Zeit merkbar und sind im Alltag nichtmehr erkennbar.

Meine Empfehlungen in diesem Artikel zusammengefasst sind:

  • Gesunde Ernährung mit ausreichend Zink, im Zweifelsfall zusätzlich Zinktabletten einnehmen
  • Narben mit einmassieren von einer Creme geschmeidig halten
  • Meine Empfehlung ist die Bepanthen Narbensalbe

Narben gehören zu euch und erzählen eine Geschichte – ich verstehe wenn man seine Narben entfernen möchte denn schön sind sie nicht immer – aber wenn das nicht klappt ist das kein Grund sich oder die Narbe zu verstecken. Ihr könnt ja einmal im Freundeskreis nachfragen und sicherlich hat jeder eine Narbe zu der er eine Geschichte erzählen kann – und wenn es die von der Kindheit beim Fahrradfahren vernarbten Knie sind. Viel Erfolg!

Dr. Severin Aequoreus Enzym Meersalz Peeling – Testbericht

Testbericht zum Dr. Severin Aequoreus Enzym Meersalz Peeling
Testbericht zum Dr. Severin Aequoreus Enzym Meersalz Peeling

Ich predige schon lange Peelings gegen eingewachsene Haare und die Firma Dr.Severin hat mit dem Dr.Severin Enzym Meersalz Peeling ein Peeling auf den Markt gebracht das speziell gegen eingewachsene Haare nach der Haarentfernung durch Waxing, Rasur oder Epilation entwickelt worden ist. Enzyme aus der Papaya sollen zusammen mit Meersalzkristallen aus dem toten Meer helfen Hautirritationen und eingewachsene Haare nach der Haarentfernung zu verbessern. 

Das Meersalz Peeling von Dr. Severin kann hier bestellt werden: zu Amazon

Wir haben das Dr. Severin Aqquoreus Enzym Meersalz Peeling über einen Monat lang regelämßig getestet und werden unsere Erfahrungen und Tipps in diesem Testbericht zusammenfassen.

Direkt zum Fazit des Testberichts

Über Dr. Severin

Dr. Severin ist eine Firma aus Deutschland, genauer gesagt aus Frankfurt. Ziel und selbst auferlegte Aufgabe ist es Produkte zu entwickeln die hochwertig sind und bis ins Detail getestet wurden. Bestand das Produktsortiment anfangs durch aus hochwertigen Aftershaves wurde das Sortiment Stück für Stück um weitere Produkte rund um Rasur und Haarentfernung erweitert.

Produkte von Dr. Severin sind speziell auf das Thema Haarentfernung und Rasur angepasst.
Produkte von Dr. Severin sind speziell auf das Thema Haarentfernung und Rasur angepasst.

Wer auf bekannten online-Plattformen wie Amazon nach Dr. Severin sucht findet schnell die sehr gut bewerteten Produkte aber wer auf der Suche nach Werbung in Printmedien ist findet eher nichts. Denn Dr. Severin versucht nicht mit teurer Werbung oder Produktplatzierungen für Aufsehen zu wirken sondern konzentriert sich auf die Kernkompetenz: Die Entwicklung und der Vertrieb von hochwertigen Produkten rund um das Hautbild. 

Dr. Severin Enzym Meersalz Peeling – der Testbericht

Wer die Testberichte hier kennt weiß auch wie diese nun Anfangen: Zu aller erst schauen wir uns erstmal die einzelnen Inhaltsstoffe an, was diese bewirken und wieso sie überhaupt in dem Produkt – hier dem Dr. Severin Enzym Meersalz Peeling – zu finden sind.

Inhaltsstoffe des Enzym Meersalz Peeling:

Neben dem Meersalz als Hauptbestandteil finden sich auch einige Öle im Meersalz Peeling:

  • Maris Sal

Hierbei handelt es sich um das Meersalz aus dem toten Meer. Meersalz ist nicht nur hautpflegend sondern wirkt hier auch durch seine schroffe Form als Peeling und antiseptisch.

Speziell das Salz aus dem toten Meer ist seit Jahrhunderten für seine kosmetischen Effekte bekannt und auch aus diesem Grund pilgern jährlich Menschen nach Israel um den Kureffekt zu erhalten.

  • Prunus Amygdalus Dulcis Oil

Oder in Deutsch: Mandelöl ist ein sehr pflegendes und besonders verträgliches Öl welches die Haut schont und geschmeidig macht.

  • Helianthus Annuus Hybrid Oil

Ist Sonnenblumenöl welches nicht nur ausgezeichnet zum Kochen ist sondern auch für die Haut und ebenso wie das Mandelöl sehr pflegend ist und die Haut geschmeidig und glatt macht.

  • Capryli / Capric Triglyceride

Ist ein Basisöl welches als Träger für andere Öle wirkt und besonders reizfrei ist und rasch einzieht.

  • Argania Sponosa Kernel Oil

Hinter diesem Begriff verbrigt sich das Arganöl. Ein sehr reichhaltiges und ausgewogenes Öl welches viel Linolsäure enthält.

  • Simmondsia Chinensis Seed Oil

Hierbei handelt es sich um das Öl des Jojobastrauches, das Jojobaöl. Genau genommen handelt es sich hierbei um ein flüssiges Wachs welches ähnlich wie die anderen Öle für den positiven Effekt auf die Haut bekannt ist und verwendet wird.

  • Oenothera Biennis Oil

Beim Oenothera Biennis Oil handelt es sich um das Nachtkerzenöl. Das Nachtkerzenöl enthält besonders viel Linolsäure und andere essentielle Fettsäuren. Nachtkerzenöl ist besonders gut geeignet in Kombination mit Mandelöl welches auch im Dr. Severin Enzym Meersalz Peeling enthalten ist.

  • Parfum

Es wird sich hierbei um Riechstoffe handeln. Wer zum ersten mal eine Tube vom Aequoreus Enzym Meersalz Peeling öffnet dem wird sofort der wundervolle und trotzdem dezente Duft in die Nase steigen.

  • Tocopherol

Dabei handelt es sich um Vitamin E Substanzen. Vitamin E ist sehr wichtig für die Haut und ein Vitamin E – Mangel führt schnell zu trockener und faltiger Haut.

  • Helianthus Annuus Seed Oil

Hierbei handelt es sich um eine andere Form des Sonnenblumöls.

  • Maltodextrin

Bei Maltodextrin handelt es sich um ein Kohlenhydratgemisch. Denkbar ist die Verwendung als Geruchs- und Aromaträger.

  • Papain

Ist das Enzym das in der Papaya vorkommt und hier speziell die Wirkung des Peelings verstärken soll.

Testbericht zum Dr. Severin Meersalz Enzym Peeling

Ich habe das Dr. Severin Meersalz Peeling über einen Monat lang getestet und es nicht täglich aber nach jeder Rasur angewendet – also etwa drei Mal die Woche.

Das Meersalz Peeling von Dr. Severin kann hier bestellt werden: Zu Amazon

Beschaffenheit und Geruch

Beschaffung des Dr. Severin Aequoreus Enzym Meersalz Peeling
Beschaffung des Dr. Severin Aequoreus Enzym Meersalz Peeling

Wie bereits einmal erwähnt ist das erste was einem auffällt wenn man die Tube öffnet der sehr gute Geruch. Man hätte fast Lust ein bisschen etwas davon zu probieren. Ebenso ist ein leicht öliger Geschmack rauszuriechen – jedoch nicht ranzig sondern eben angenehm ölig.

Der Hauptbestandteil des Peelings ist offensichtlich Salz mit einem leichten orangenen Farbton was wohl auf Papain – das Papaya Enzym – zurück zu führen ist.

Nimmt man etwas von dem Peeling in die Hände merkt man die leicht ölige Konsistenz.

Anwendung auf der Haut

Ich habe immer etwa einen Teelöffel voll des Dr. Severin Meersalz Peelings in die Hände genommen und am Ende der Rasur auf die Haut einmassiert.

Ich habe mich immer in der Dusche rasiert und auch das Peeling noch in der Dusche aufgetragen. Das Wasser habe ich dabei nicht laufen lassen.

Am Anfang spürt man die Salzkristalle noch sehr deutlich, diese lösen sich aber relativ schnell auf der feuchten Haut auf. Hat man sich während der Rasur geschnitten oder die Poren leicht verletzt spürt man ein leichtes Brennen des Salzes in der Wunde. Dieses leichte Brennen verschwindet jedoch rasch wieder und zurück bleibt das geschmeidige Gefühl frisch gepeelter Haut mit einer leichten Ölschicht.

Diese Ölschicht zieht jedoch auch schon während die Haut noch nass ist in die Haut ein und hinterlässt ein wirklich schönes, geschmeidiges Gefühl auf der Haut.

Verwendet habe ich das Dr. Severin Aequoreus Enzym Meersalz Peeling unter den Achseln und im Intimbereich. Da ich an den Beinen keine Probleme mit eingewachsenen Haaren habe, an den Achseln jedoch mit Rasurbrand und im Intimbereich mit eingewachsenen Haaren. 

Natürlich sollte man darauf achten, dass das Meersalz nicht in die Schleimhäute gerät aber bei der äußerlichen Behandlung meines Intimbereichs hatte ich keine Probleme.

Ergebnis und Fazit des Dr. Severin Meersalz Peeling Test


Nach nun einem Monat kann ich nur positives berichten. Bei etwa 3 Anwendungen die Woche über einen Monat habe ich nicht einmal die Hälfte der Packung verbraucht.

Mein Hautbild hat sich verbessert und man spürt die Pflege direkt. Oft hatte ich sogar das Gefühl, dass ich garkein Aftershave mehr brauche denn das Enzym Peeling hat mit den enthaltenen Ölen bereits für eine geschmeidige Haut gesorgt die mit Feuchtigkeit versorgt wurde.

Dr. Severin kann hier über Amazon bestellt werden.

Positiver Nebeneffekt des Peelings war auch, dass bisherige dunkle Punkte die mir durch eingewachsene Haare entstanden sind sich deutlich verbessert haben und aufgehellt sind.

Dr. Severin Aequoreus Enzym Meersalz Peeling ist auf Amazon für knapp 25 Euro erhältlich. Ich denke eine Tube reicht für mindestens zwei, eher drei oder sogar vier Monate. 

Erste Hilfe bei entzündeten eingewachsenen Haar.

Hilfe! Eingewachsenes Haar entzündet sich!

Wenn sich ein eingewachsenes Haar entzündet sollt man schnell handeln um hässliche Narben und längere Schmerzen und Entzündungen zu verhindern. In diesem Artikel möchte ich dir mein geballtes Wissen vermitteln damit du dieses Mal – oder beim nächsten Mal richtig reagierst wenn es zu einer Entzündung kommt.

Außerdem möchte ich dir einige meiner Tipps verraten wie ich das Einwachsen von Haaren verhindere – egal ob nach der Rasur, dem Waxing oder einer sonstigen Haarentfernungsmethode.

WICHTIG
Eine Entzündung, auch noch so klein, kann zu einer ernsthaften Sache werden. Falls die Entzündung sich nicht verbessert oder sogar noch schlimmer wird ist der Gang zum (Haut)Arzt pflicht!

Ich hoffe aber, dass dir meine Tipps helfen ein entzündetes eingewachsenes Haar schnell zu entfernen und die Entzündung zu entfernen.

Entzündung behandeln

Entzündet sich ein eingewachsenes Haar sollte man die Entzündung schnell aber schonend Behandeln.

Desinfizieren ist Pflicht!
Desinfizieren ist Pflicht!

Eine wichtige Lektion ist, der betroffenen Stelle nach der Behandlung Ruhe zu gönnen. Unnötiges abtasten, eincremen oder permanentes Säubern reizt die Haut nur und ist kontraproduktiv.

Es empfiehlt sich ein die Wunde erstmal korrekt zu reiningen und zu desinfizieren. Danach sollte man das eingewachsene Haar entfernen. Dabei sollte man aber darauf achten so wenig wie möglich zu „beschädigen“ und so sorgsam wie möglich vorzugehen.

Um an das eingewachsene Haare und die Entzündung zu kommen sollte man die Haut aufweichen. Es kommt nämlich oft vor, dass die Haut über der Entzündung noch geschlossen ist. Dafür empfehle ich das Deluxe Spray von Lumunu Passion Products. Es enthält Glycerin welches die oberen Hautschichten aufweicht. So kann man dann die Haut leicht öffnen und das eingewachsene Haare herausheben oder entfernen.

Das Deluxe Spray ist außerdem antiseptisch und unterstützt damit den Heilungsprozess. Ich empfehle sobald die Stelle getrocknet ist und keine offene Wunde mehr vorliegt eine Zinksalbe aufzutragen. Zink ist elementar für die Haut (und Haare) und unterstützt die Heilung. Außerdem kann die Zinksalbe dabei helfen Narben und dunkle Flecken vorzubeugen.

Eingewachsenes Haar entfernen

Das eingewachsene Haar entfernen – oder nicht. Ich bin der Meinung, dass man das eingewachsene Haar unter der Haut entfernen sollte aber nicht unbedingt auszupfen muss. Oft reicht es schon wenn das Haar nur unter der Haut heraus geholt wird.

Mit einer sterilen Nadel das eingewachsene Haare entfernen.
Mit einer sterilen Nadel das eingewachsene Haare entfernen.

Oft verheilt die Wunde dann jedoch nicht oder eitert weiter. Dann empfehle ich doch das Haar komplett auszuzupfen damit die Wunde verheilen kann.

Auch hier wieder der dringende Rat: Bitte nur mit sauberen, desinfizierten „Werkzeugen“ arbeiten. Auf Amazon gibt es  Alkohol-Tupfer für einen günstigen Preis die zur Reinigung der Haut aber auch von Nadel und Pinzette geeignet sind. Damit könnt ihr dann eine Nadel und eure Tweezem Edelstahl Präzisionspinzetten für eingewachsene Haare desinfizieren. Auch die Haut kann oder sollte damit desinfiziert werden.

Desto weniger Bakterien und Dreck in die Wunde geraten, desto geringer ist die Chance auf eine erneute Entzündung und / oder dunkle Flecken oder Narben.

Öffnet die Haut dann vorsichtig mit der Nadel nachdem ihr sie, wie bereits im ersten Abschnitt beschrieben, aufgeweicht habt. Eingewachsene Haare sind oft dicke, dunkle Haare und sollten daher leicht zu sehen sein.

Wunde versorgen – Narben verhindern

Ist das Haar nun entweder entfernt oder freigelegt solltet ihr die Wunde versorgen. Solange die Wunde nässt oder Eitert empfiehlt sich einfach nur ein sauberes Pflaster

Die Wunde mit einem sauberen Pflaster schützen.
Die Wunde mit einem sauberen Pflaster schützen.

draufzukleben. Sobald sich Wundschorf gebildet hat creme ich die Wunde und die umliegende Haut mit einer Zinksalbe ein.

Die Wundheilung bei Entzündungen durch eingewachsene Haare sollte sobald das Haar entfernt oder freigelegt ist in den meisten Fällen sehr schnell erfolgen. Bitte unterlasst es daran rumzudrücken oder zu kratzen. Wundschorf ist ein wichtiger Bestandteil der Wundheilung.

Nach zwei bis drei Wochen sollte die Wunde spätestens komplett verheilt sein. Dunkle Flecken und Narben kann man dann mit einem Peeling gut behandeln. Die besten Erfahrungen habe ich mit einem Fruchtsäurepeeling Gel von Refreshing Skin Therapy gemacht welches eine sehr schöne, weiche Haut macht.

Damit können Hautirritationen nach Pickel oder auch eingewachsenen Haaren schnell behandelt werden.

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Artikel einen guten Überblick geben was man bei einer Entzündung machen sollte.

 

Eingewachsenes Haar verhindern entfernen und behandeln

Eingewachsenes Haar – Erste Hilfe, Tipps und Behandlung

Ein eingewachsenes Haar kann durch eine falsche Rasur entstehen.
Ein eingewachsenes Haar kann durch eine falsche Rasur entstehen.

Hilfe, ich habe ein eingewachsenes Haar! Oft bemerkt man es ein oder zwei Tage nach der Haarentfernung an den Beinen, im Intimbereich, im Gesicht oder an anderen Körperstellen: ein eingewachsenes Haar. Schmerzhaft, rot pochend und unangenehm drückt es unter der Haut gegen eben diese und verursacht Schmerzen und wenn es besonders schief läuft auch noch Narben.
Auf dieser Seite habe ich viele meiner Tipps zusammengefasst die dir bei der ersten Hilfe gegen ein eingewachsenes Haar behilflich sein können und ich zeige dir wie du eben diese richtig behandeln kannst um die Entstehung zu verhindern, das eingewachsene Haar schnell zu entfernen und das ganze möglichst ohne Narbenbildung. Auch habe ich kurz meine Erfahrungen mit verschiedenen Cremes erläutert und euch zwei meiner Favoriten vorgestellt.

Ein eingewachsenes Haar erkennen

Oft wachsen Haare unbemerkt unter der Haut ein. Man verwechselt sie mit Pickel oder einem Mitesser sowie Aknenarben. Auch wenn die Stelle am Anfang noch entzündet ist kann es passieren, dass die Symptome schwächer werden und man dann nurnoch einen Knubbel unter der Haut spürt. Wenn man seine Haut nicht oft genug oder nicht gründlich genug untersucht kann es sein, dass ein eingewachsenes Haar unbemerkt unter der Haut weiter wächst. So ein langes, eingewachsenes Haar kann lange wachsen bis es schlussendlich zu einer starken Entzündung kommt. Ein Video über so ein langes, eingewachsenes Haar zeige ich dir hier:

Damit es nicht soweit kommt zeige ich dir Methoden das Einwachsen zu verhindern und welche Cremes besonders gut geeignet dafür sind.

Eingewachsenes Haar verhindern

Rasieren ohne Rasiergel? Bloß nicht! Ein eingewachsenes Haar ist quasi vorprogrammiert.
Rasieren ohne Rasiergel? Bloß nicht! Ein eingewachsenes Haar ist quasi vorprogrammiert.

Ein eingewachsenes Haar zu verhindern ist möglich. Bevor man sich mit Cremes und anderen Mitteln beschäftigt sollte man sichergehen, dass man bei der Haarentfernung keine groben Fehler macht.

Es ist wichtig die Haare nicht unvorbereitet zu entfernen sondern die Haut und Haare darauf einzustimmen. Es empfiehlt sich mit warmen oder heißen Wasser die Haut und die Haare aufzuweichen. Das geht natürlich am besten unter der Dusche, ist aber auch am Waschbecken machbar.

Wer einen Rasierer nutzt sollte auf Rasierschaum verzichten sondern lieber ein Rasiergel wie dieses nutzen. Auch ist darauf zu achten dass die Rasierklingen am Rasierer nicht bereits abgenutzt sind oder verdreckt. Das gilt natürlich nicht nur bei der Gesichtsrasur sondern auch wenn man Beine, Intimbereich oder den Oberkörper rasieren möchte! Viele Frauen neigen dazu den selben Rasierer – zum Beispiel für die Beine – sehr lange zu benutze. Alle 10-30 Rasuren solle eine Klinge auf jeden fall gewechselt werden um ein eingewachsenes Haar zu vermeiden.

Pflege der Haut um das Einwachsen zu verhindern

Regelmäßige Hautpflege beugt der Entstehung eines eingewachsenen Haares vor.
Regelmäßige Hautpflege beugt der Entstehung eines eingewachsenen Haares vor.

Nach der Haarentfernung sollte man seine Haut schonen. Haare wachsen ein wenn zum Beispiel die Haarenden besonders rau geworden sind – was während der Rasur passiert.

Besonders beim Waxing und Epilieren ist die Gefahr groß dass die Haarporen geschlossen werden bevor das Haar erneut aus der Haut heraus wächst. Wenn die Haare dann wieder wachsen ist ein Einwachsen sehr wahrscheinlich und kann oft unbemerkt geschehen bis Schmerzen und Rötungen darauf hinweisen.

Wer schon kurz nach der Rasur einen Rasierbrand bekommt sollte die betroffene Stelle mit einer Zinksalbe einschmieren.

Wie verhindere ich das Einwachsen von Haaren

Damit die Haare nicht einwachsen sollte man einige Tipps beachten um dies zu verhindern:

  1. Auf eng anliegende Kleidung nach der Haarentfernung verzichten
  2. Die Haut peelen, zum Beispiel mit einem Gesichtsschwamm
  3. Die Haut nach der Haarentfernung pflegen, zum Beispiel mit einem After Shave Balsam
  4. Die Haut sauber halten und Verschmutzung verhindern
  5. Geeignete Cremes verwenden (mehr dazu im nächsten Absatz)
  6. Ein eingewachsenes Haar eventuell entfernen (auch dazu weiter unten mehr)

Hält man sich an diese Tipps kann man dem Einwachsen von Haaren schon relativ gut vorbeugen. Natürlich ist das Problem auch einfach eins, zu dem bestimmte Hauttypen oder Haartypen neigen können. Genauso wie bei Pickeln oder Akne neigt die Haut von Person A eben mehr dazu, wohingegen Person B nie Probleme mit einem eingewachsenen Haar hat.

Creme gegen eingewachsenes Haar

Auch an den Beinen kann ein eingewachsenes Haar entstehen
Auch an den Beinen kann ein eingewachsenes Haar entstehen

Der Markt hat mittlerweile reagiert und es sind verschiedene Cremes vorhanden die der Entstehung vorbeugen sollen und die Behandlung und Heilung beschleunigen sollen. Den großen Artikel dazu findest du hier: Cremes gegen eingewachsene Haare aber ich gebe hier auch noch einen kurzen Überblick.

Mein absolutes Lieblingsprodukt in allen belangen ist das Produkt PFB Vanish Chromabright. Es lässt sich sehr gut auf die betroffene Stelle auftragen und ist sehr gut verträglich mit der Haut. Damit Cremes gegen ein eingewachsenes Haar wirken ist es notwendig, dass Sie:

  • die Haut aufweichen damit das Haar besser an die Hautoberfläche kommt
  • die Heilung beschleunigen damit keine Narben entstehen
  • die Haut pflegen 

Eine andere Empfehlung von mir ist das Deluxe Spray von Lumunu Passion Products. Es eignet sich besonders gut für den Notfall, das heißt wenn man merkt dass ein Haar eingewachsen ist. Das Glycerin im Spray riecht zwar im ersten Moment etwas streng, der Geruch verfliegt aber schnell wieder und das Glycerin sorgt dafür, dass das Haar schnell aus der Haut heraus kommt. 

Für alle die oft Probleme mit eingewachsenen Haaren nach der Haarentfernung haben empfehle ich also zur öfteren oder sogar täglichen Anwendung das PFB Vanish Chromabright. Wer vereinzelt und punktuell immer mal wieder ein eingewachsenes Haar hat sollte sich das Deluxe Spray genauer anschauen. Beide sind hier über Amazon erhältlich.

Eingewachsenes Haar entfernen

Mit dieser Pinzette lässt sich ein eingewachsenes Haar am besten entfernen
Mit dieser Pinzette lässt sich ein eingewachsenes Haar am besten entfernen (auf Bild klicken um zum Produkt zu kommen)

Je nachdem wie lange ein Haar schon eingewachsen ist hilft auch die beste Creme nichts denn das Haar ist unter der Haut bereits eingekringelt und die Wuchsrichtung zeigt nichtmehr Richtung Haut bzw. Oberfläche. Oft fühlen sich diese besonders hart an wie eine Art Knubbel unter der Haut – oft begleitet von starken Schmerzen. Ist es bereits soweit gekommen kann es notwendig sein ein eingewachsenes Haar zu entfernen.

In 5 Schritten ein eingewachsenes Haar entfernen:

  1. Sauberes und desinfiziertes Werkzeug (Präzisionspinzetten für eingewachsene Haare) vorbereiten
  2. Betroffene Stelle sorgsam Peelen. In diesem Fall eignet sich ein Fruchtsäurepeeling besonders gut.
  3. Im Idealfall das Deluxe Spray auftragen und das enthaltene Glycerin einige Minuten einwirken lassen
  4. Mit einer Nadel die Stelle vorsichtig öffnen. Dank dem Fruchtsäurepeeling und dem Glycerin sollte dies einfach gehen.
  5. Das eingewachsene Haar vorsichtig freilegen und an die Oberfläche ziehen.

Es ist nicht immer ratsam ein eingewachsenes Haar zu entfernen. Oft reicht es auch aus dieses freizulegen. Natürlich sollte die betroffene Stelle dann erstmal nicht rasiert (oder auf eine andere Art und Weise die Haare entfernt werden, zum Beispiel beim Waxing) werden damit die Haut geschont werden kann.

Ich empfehle dann die Verwendung einer Zinksalbe die es hier günstig auf Amazon gibt: Zinksalbe. Zink ist sehr wichtig für Haut und Haare und hilft die Heilung zu unterstützen. 

Bei der ganzen Operation ist es wichtig darauf zu achten nur steriles Werkzeug zu verwenden und vor allem sollte darauf verzichtet werden mit dreckigen Fingern (oder überhaupt mit den Fingern) die Wunde zu berühren.

Fazit

Ich hoffe die hier dargestellten Tipps und Tricks helfen dir. Ein eingewachsenes Haar ist etwas sehr schmerzhaftes und es kann wirklich zur Last werden wenn jede Haarentfernung damit endet. Bei regelmäßigem Peeling, einer gesunden Hautpflege und vorsicht bei der Haarentfernung sollte man das Einwachsen auf ein Minimum reduzieren können. Viel Erfolg!

Entzündung von eingewachsenen Haaren

Eingewachsene Haare allein sind eine unangenehme und teilweise schmerzhafte Angelegenheit. Die betroffene Hautstelle ist gerötet, pusliert und schmerzt. Doch wenn man die eingewachsenen Haare entfernt kann man innerhalb von wenigen Tagen und der richtigen Behandlung schnell eine Besserung feststellen. Anders ist dies wenn sich das eingewachsene Haar entzündet.

Was ist eine Entzündung

Vor allem die Haut ist empfindlich für Entzündungen und es können Narben entstehen.
Vor allem die Haut ist empfindlich für Entzündungen und es können Narben entstehen.

Man spricht von einer Entzündung wenn das Immunsystem aktiv werden muss. Durch diese Reaktion des Immunsystems sollen Viren, Krankheitserreger und Giftstoffe (wie z.B Eiter) aus dem Körper entfernt werden.

Zeichen einer Entzündung sind:

  • Rötung
  • Erwärmung
  • Schwellung
  • Schmerz
  • eingeschränkte Funktion

Generell treffen bereits viele dieser Anzeichen auf ein normales, eingewachsenes Haar zu. Dies muss jedoch nicht unbedingt heißen, dass das betroffene Gewebe bzw. Haut entzündet ist. Oft kommt es zu Rötungen und Schwellungen da das Haar unter der Hautdecke gegen eben diese drückt.

Zwar können Entzündungen auch tötlich enden aber bei eingewachsenen Haaren handelt es sich um lokale Entzündungen der Haut und eine größere Komplikation ist ungewöhnlich.

Was macht man gegen entzündete eingewachsene Haare

Zinksalbe hilft gegen Entzündungen von eingewachsenen Haaren
Zinksalbe hilft gegen Entzündungen von eingewachsenen Haaren

Besonders bei Haaren deren Haarwurzel tief unter der Haut liegt kommt es zu Entzündungen die oft eitrig werden und besonders schmerzhaft sind.

Durch eine derartige Entzündung kommt es auch oft zur Narbenbildung da mehr als nur das übliche Gewebe angegriffen wird. Wichtig ist nur mit sauberen Fingern – oder am besten speziellen Nadeln – zu arbeiten. Das Matterial und die Wunde müssen dringenst desinfiziert werden!

Es ist wichtig das eingewachsene Haar unter der Haut heraus zu bekommen. Die Entzündung entsteht durch dieses Haar da es als Fremdkörper wahrgenommen wird.

Ein gutes und entzündungshemmendes Mittel ist Zink. Zu Zink habe ich bereits einen ausführlichen Artikel geschrieben. Eine Zinksalbe sollte nicht auf eine nässende oder frische, offene Wunde geschmiert werden, empfiehlt sich also eher für die Behandlung danach.

Übrigens: Wer wenig Fisch isst sollte darüber nachdenken Zink über Nahrungsergänzungsmittel zuzufügen. Diese gibt es günstig über Amazon.

Ist das Haar nun entfernt oder „befreit“ worden und die Wunde desinfiziert sollte die Haut geschont werden. Nach einigen Tagen kann wie bereits erwähnt Zink aufgetragen werden. Um der Narbenbildung vorzubeugen sollte die Wunde frei von Verschmutzungen gehalten werden.

Entzündungen vorbeugen

Die Wunde muss frei von Bakterien und Viren gehalten werden.
Die Wunde muss frei von Bakterien und Viren gehalten werden.

Gegen Entzündungen gibt es kein Allheilmittel. Wie im oberen Abschnitt erwähnt hilft Zink denn Zink gilt als auch entzündungshemmend.

Man sollte seine Haut – vor allem nach einer Haarentfernung – genau beobachten und schon früh eingewachsene Haare entfernen (zum Artikel: Eingewachsene Haare entfernen) oder mit einem geeigneten Mittel das Einwachsen verhindern (zum Artikel: Produkttest )

Regelmäßige Peelings und Hautbehandlungen helfen und sollten nicht vernachlässigt werden – auch wenn es aktuell keine Probleme mit eingewachsenen Haaren gibt.

Fazit

Eingewachsene Haare können zu einer Entzündung führen und diese belasten unsere Haut noch weiter. Daher ist es zu empfehlen schnell gegen Entzündungen vorzugehen. Da eine Entzündung durch eingewachsene Haare nur lokal entsteht ist nicht davon auszugehen dass es zu schlimmeren gesundheitlichen Folgen kommen wird.

 

Fruchtsäurepeeling gegen eingewachsene Haare

 

Fruchtsäurepeeling gegen eingewachsene Haare am Körper

Eingewachsene Haare in der menschlichen Haut sind keine Seltenheit. Dies ist nicht nur unschön, sondern auf Dauer auch sehr lästig und können sogar Narben hinterlassen. Dies kann sowohl im Gesicht als auch in der Bikinizone passieren. Doch dagegen kann man mit Fruchtsäurepeeling angehen und eingewachsenen Haaren sogar vorbeugen.

Eingewachsene Haare Fruchtsäurepeeling Behandlung – so funktioniert es!

Fruchtsäurepeeling fördert die Erneuerung der Haut. Abgestorbene Hautschuppen werden entfernt und eingewachsene Haare können sich schnell lösen. Das Fruchtsäurepeeling wird einfach pur auf die betroffenen Stellen aufgetragen, wirkt dabei besonders schonend und hinterlässt ein weiches Gefühl auf der Haut. Ein besonders beliebtes Produkt ist die AHA -Glycolsäure 70%, ein Fruchtsäurepeeling welches für die Heimbehandlung geeignet ist. Das Produkt verspricht Narben- und Faltenfreie Haut und hilft dabei, die Erneuerungsprozesse der Haut zu fördern. Außerdem sollen erste Ergebnisse bereits nach der ersten Behandlung sichtbar sein. Zudem liegt eine ausgiebige Beschreibung mit in der Verpackung, sodass man während der Anwendung keine Fehler machen kann. Zahlreiche positive Bewertungen über dieses Produkt gibt es schon im Internet und macht das Produkt dadurch natürlich zum absoluten Verkaufsrenner. So gehören eingewachsene Haare mit dem Fruchtsäurepeeling der Vergangenheit an. Das eingewachsene Haare Fruchtsäurepeeling ist also zur Vorbeugung als auch zur Behandlung bei eingewachsenen Haaren für die Behandlung zu Hause ideal geeignet. Weiche Haut inklusive!

Welches Fruchtsäurepeeling?

Ich empfehle das Fruchtsäurepeeling Gel von Refreshing Skin Therapy. Es hilft nicht besonders gut auch bei Pigmentflecken wie Sommersprossen oder Altersflecken. Es hilft natürlich auch gegen Aknenarben und Narben durch eingewachsene Haaren.

Das Fruchtsäurepeeling Gel von Refreshing Skin Therapy ist bei Amazon für 9,95 Euro erhältlich.