Rasierpickel

Was sind Rasierpickel

Eingewachsene Barthaare kann man mit der richtigen Vorbereitung entgegenwirken
Eingewachsene Barthaare kann man mit der richtigen Vorbereitung entgegenwirken

Rasierpickel entstehen nach der Rasur. Oft bilden sich direkt nach der Rasur rote Pünktchen auf der Haut die nach einigen Stunden oder am nächsten Tag eitern und zu Rasierpickeln werden. Diese Rasierpickel entstehen, da die Haut durch die Rasur gereizt und verletzt wird und an diesen verletzten Stellen Bakterien und Dreck in die Haut geraten die sich dann entzünden. Einige Stellen am Körper sind besonders empfindlich für Rasierpickel wie zum Beispiel die Haut im Intimbereich und die Haut am Hals. Zwar handelt es sich bei den meisten Rasierpickel nicht um schwerere und tiefer liegende Hauterkrankungen wie eine Akne jedoch belasten Rasierpickel Körper und Psyche ebenso.
Wie man Rasierpickel vermeiden kann, was man gegen Rasierpickel tun kann wenn man sie bereits hat und welche weiteren Tipps es sonst noch gibt kann man in diesem Überblick lesen!

Rasierpickel vermeiden

Rasierpickel entstehen nach der Rasur, da diese die Haut reizt und verletzt. Um Rasierpickel zu vermeiden muss also das Ziel sein die Rasur so schonend und so verletzungsfrei wie nur möglich für die Haut zu gestalten. Auch die Vorbereitung vor der Rasur und die Pflege nach der Rasur hilft Rasierpickel zu vermeiden.

Haut vorbereiten – Rasierpickel vermeiden

Die Art und Weise der Rasur entscheidet ob sich eingewachsene Haare bilden - oder nicht!
Die Art und Weise der Rasur entscheidet ob sich eingewachsene Haare bilden – oder nicht!

Um die Haut optimal auf die Rasur vorzubereiten empfiehlt es sich die Haut geschmeidig zu machen und die Poren zu öffnen. Eine gute Möglichkeit ist es die Haut aufzuweichen. Ein Handtuch kann dabei mit lauwarmen Wasser getränkt werden und dies dann für eine Minute auf die zu rasierende Stelle drücken. Für Frauen die sich ihre Beine rasieren möchten oder Frauen und Männer die ihren Intimbereich rasieren möchten empfiehlt es sich die Rasur einfach unter der Dusche durchzuführen.

Der richtige Rasierer verhindert Rasierpickel

Der richtige Rasierer verhindert die Bildung von Rasierpickel. Wichtig ist es, dass man frische Klingen nutzt. Natürlich muss man Klingen nicht nach jeder Rasur wechseln aber es empfiehlt sich nach allen 10 Rasuren die Klinge zu wechseln.
Günstige Klingen gibt es auf Amazon.de
Es gibt spezielle Rasierer die entwickelt worden sind um die Haut so schonend wie möglich zu rasieren und damit das Risiko von Rasierpickeln vermeiden.

Schonender Rasierer für Männer

Für Männer kann ich den Gillette Fusion ProGlide Rasierer empfehlen.  Die Klingen sind extrem dünn und fein und verletzten so die Haut auf keinen Fall. Durch die Klingenstabilisierung rutscht man auch während der Rasur nicht ab. Eine besonders tolle Erweiterung sind die Komfort-Lamellen, die die Haut straffen und die Barthaare aufrichten. In jeder Klinge ist ein Lubrastrip mit angereicherten Ölen eingebaut der ein besseres gleiten über die Haut gewährleistet.

Schonender Rasierer für Frauen
Rasierpickel entstehen durch die Rasur
Rasierpickel entstehen durch die Rasur

Frauen empfehle ich den Braun Silk-épil mit dem ich mich selber rasiere. Man kann den Rasierer für die Nass- oder für die Trockenrasur verwenden und so kann er auch benutzt werden wenn es einmal schneller gehen muss. Dank den integrierten SoftStrips wird die Haut während der Rasur gespannt und so kommt es selten zu Rasierpickeln.

 Die Haut nach der Rasur pflegen

Die Haut sollte nach der Rasur unbedingt gepflegt und beruhigt werden. Bitte nicht den Fehler begehen und alkoholhaltige AfterShaves zu nutzen: Sie trocknen die Haut aus und reizen die Haut anstatt sie zu beruhigen. Es empfehlen sich eher AfterShave Balsams die die Haut geschmeidig machen und beruhigen.
Besonders empfehlen kann ich hier das L’Oréal Men Expert After Shave Balsam.

Das wird sich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.