Eingewachsene Haare – Was tun

Die richtige Creme kann helfen, dass Haare seltener einwachsen!
Die richtige Creme kann helfen, dass Haare seltener einwachsen!

Was kann man gegen eingewachsene Haare tun? Oft kommt der Schrecken erst ein oder zwei Tage später: Eben noch frisch rasierte Beine, eine enthaarte Bikinizone oder das Gesicht rasiert und schon wachsen die ersten Haare ein. Die betroffene Stelle juckt und rote Pusteln lassen sich erkennen. Die störenden Haare sind zwar Weg, sind aber unter der Haut eingewachsen und stören das Hautbild.
Aber was soll man tun gegen eingewachsene Haare?

Ursache untersuchen und erkennen

Man sollte seinen Körper kennen und wenn man unter eingewachsenen Haare leidet sollte man wissen: Wieso wachsen Haare ein?

  • Die Haut verträgt eine Haarentfernung (Waxing, Rasur, Epilieren) nicht und die Haare wachsen ein
  • Haarentfernung wurde nicht korrekt und sorgsam genug durchgeführt/li>
  • Regeneration der Haut gestört
  • Zu enge Kleidung (vorallem nach der Haarentfernung)

Natürlich gibt es auch Hauttypen die eben „immer“ zu eingewachsenen Haaren neigen aber auch hier kann mit mit geeigneten Cremes wie der Tend Skin Ingrown Hair Solution gegenarbeiten.

Gegenmaßnahmen einleiten

Auf dieser Seite findest du viele Artikel darüber wie du gegen eingewachsene Haare vorgehen kannst. Hier eine kurze Übersicht:

  • Hauttyp bestimmen – Kenne deinen Hauttyp!
  • Haarentfernung wählen – probiere verschiedene Methoden der Haarentfernung aus. Jede Haut reagiert unterschiedlich auf die verschiedenen Methoden
  • Die richtigen Produkte – Die Haut braucht Pflege um gesund zu werden und zu bleiben
  • Die Haut heilen lassen – Eingewachsene Haare und Pickel verschwinden nicht über Nacht – gönne deiner Haut die richtige Pflege und genügend Zeit!

Ich habe schon so gut wie jede Creme ausprobiert und kann euch diese drei Cremes empfehlen:

Kenne deine Haut

Was tun gegen eingewachsene Haare?
Was tun gegen eingewachsene Haare?

Kenne deine Haut, untersuche und beobachte sie. Es bringt nichts wenn du einmal die Woche in den Spiegel schaust oder deine Bikinizone untersuchst. Beobachte deine Haut wie sie auf verschiedene Haarentfernungsmethoden reagiert, wie bestimmte Cremes auf deine Haut wirken und versuche Zusammenhänge zu erkennen.
Nicht immer liegt es an der Rasur, dass zum Beispiel Beinhaare einwachsen. Es kann auch an zu enger Kleidung nach der Rasur liegen oder du benutzt ein Mittel als After Shave auf das deine Haut negativ reagiert. Nur wenn du deine Haut, deinen Körper und deine Haare kennst kannst du dir effizient und nachhaltig helfen.

Eingewachsene Haare sind wirklich eine Plage und eine Belastung für Männer und Frauen gleichermaßen. Wenn man jedoch die Ursachen kennt kann mit den richtigen Gegenmaßnahmen eingewachsene Haare nicht nur entfernen sondern auch vorbeugen.

Das wird sich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.