Entzündung durch eingewachsene Haare

Was ist eine Entzündung

Eingewachsene Haare können sich entzünden und eitern.
Eingewachsene Haare können sich entzünden und eitern.

Eine Entzündung ist generell gesagt eine Abwehrreaktion des Körpers auf einen (oft erst lokalen) Gewebeschaden. Der Körper schützt sich gegen krankmachende Reize. Diese können mechanischer Art sein (wie eingewachsene Haare oder ein Holzssplitter in der Haut) oder Viren und Bakterien.
Anzeichen einer Entzündung sind typischerweise Rötungen, Schwellungen und die betroffene Stelle erwärmt sich. Unter Medizinern gibt es die fünf klassischen Anzeichen: Rubor (Rötung), Calor (Hitze), Tumor (Schwellung), Dolor (Schmerz) und Functio laesa (gestörte Funktion).

Zu diesen fünf Anzeichen kommt es, da die Entzündete Stelle lokal viel stärker durchblutet wird und der Körper verschiedene Hormone zur Bekämpfung des Schadens aussendet.

Entzündung durch eingewachsenes Haar

Wenn ein Haar einwächst hat das generell schon eine Entzündung zur Folge. Zwar werden Haare vom Körper gebildet, sind aber (unter der Haut) ein Fremdkörper. Der Körper reagiert darauf mit Entzündungssymptomen. Wie stark das Gewebe sich entzündet hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Beschaffenheit der Haut – Je nach Körperregion unterscheidet sich die Beschaffenheit der Haut,
  • Beschaffenheit der HaareDünne und weiche Haare (wie zum Beispiel an den Armen) führen seltener zu Entzündungen als die eher dicken und harten Haare im Intimbereich.
  • Körperpflege – Desto mehr Talg in den Hautporen desto öfter kommt es zu Entzündungen
  • Mikronährstoffe – Eine gesunde Haut die mit genügend Zink versorgt wird Entzündet sich seltener

Wenn ein Haar einwächst entzündet sich die Haut – aber wie stark die Entzündung, wie viel Gewebe betroffen ist und wie schwer die Entzündung ist, darauf haben diese Faktoren einen Einfluss. Besonders ist auf Hygiene zu achten. Natürlich sind eingewachsene Haare unangenehm und wenn es zu einer Entzündung kommt die geschwollen und gerötet ist sollte man es unterlassen mit den Fingern an der Haut herum zu drücken. Unten den Fingernägeln sammeln sich viele Bakterien an die eine Entzündung verschlimmern können und den Heilungsprozess stören.

Der Weg zum Arzt

Bei einer Entzündung durch eingewachsene Haare kann es sinnvoll sein zum Arzt zu gehen.
Bei einer Entzündung durch eingewachsene Haare kann es sinnvoll sein zum Arzt zu gehen.

Bei einer schweren Entzündung die über Tage nicht besser wird sollte man den Weg zum Arzt in Betracht ziehen. Diese haben das nötige Werkzeug um zum Beispiel ein eingewachsenes Haar aus den tieferen Hautschichten zu ziehen.

Auch kann es teilweise von Nöten sein eine Creme mit Antibiotikum zu verwenden. Diese kann von einem Arzt verschrieben werden.
Dieser Artikel ersetzt keine ärztliche Beratung.

Entzündung durch eingewachsene Haare vermeiden

Da eine Entzündung durch eingewachsene Haare eine lokale Entzündung sind ist es nicht nötig Medikamente einzunehmen. Präparate oder Salben die lokal wirken sind völlig ausreichend und wirken direkt am eingewachsenen Haar.

Zur Selbstbehandlung eignet sich eine Creme gegen Entzündungen wie das DICLOFENAC ratiopharm Gel.

Eine Auflistung der besten Cremes gegen eingewachsene Haare findest du hier: Cremes

 

Das wird sich auch interessieren:

2 Gedanken zu „Entzündung durch eingewachsene Haare

  1. Hallo Lisa, tolle Seite hast du da veröffentlicht. Ich bin Rafi, 22 Jahre und habe ein richtig schlimmes Problem. Ich geh ins Gym und somit schau ich auch echt sehr pinibel auf meinen Körper. Aber ich habe jetzt seit einem halben Jahr eingewachsene Haare im Bauchbereich um den Bauchnabel herum. Es tut verdammt weh, ich denke ich habe schon leichte Narben durchs „rumdrücken“ aber ich bekomme sie nicht weg. ich denke es kam damals vom wachsen, und jetzt entzünden sie sich unter der Haut. Es hält aber schon so lange an. Es sind so harte Pickel die verdammt weh tun wenn man hindrückt. Oft finde ich dann nicht einmal ein Haar im Pickel, aber oft auch schon. Es ist zum verzweifeln. Ich würde einfach gerne die Ursache kennen. Wenn ich ein Haar zu Greifen krieg, und es aus dem Pickel herauszieh ist es meist ein U-Haar . Ja richtig, es sieht aus wie ein H. 2 Haare aneinander. ich habe schon viele Ingrownhairgels probiert aber nichts hat geholfen. Ich hoffe du bist auf dieser Website noch aktiv und kannst mir mal zurück schreiben. Liebe Grüße aus Bayern

    1. Hallo Rafael,
      ja, an der Bauchdecke entstehen oft eingewachsene Haare und Pickel – auch bei uns Frauen…
      Versuche es doch einmal mit dem Deluxe Spray (http://amzn.to/2hbDSjm) und etwa zweimal die Woche mit einem Peeling gegen die Narben / dunkle Flecken.

      Ich hoffe das hilft dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.